11.06.2002 | 00:00

A 1: Gegenverkehr bei Melk wird um die Hälfte verkürzt

Anschlussstelle Melk damit demnächst wieder frei

Zwei Wochen früher als geplant kann der elf Kilometer lange Gegenverkehr auf der Westautobahn bei Melk verkürzt werden. Die A 1 wird auf diesem Abschnitt derzeit generalerneuert und auf drei Spuren mit Pannenstreifen ausgebaut. Fast sechs Kilometer auf der Richtungsfahrbahn Wien können durch forcierte Bauarbeiten bereits freigegeben werden. Damit wird auch die Anschlussstelle Melk wieder frei. Nun wird auf dem verbleibenden Abschnitt mit Hochdruck gebaut, um rechtzeitig bis zum Urlauberrückreiseverkehr Mitte August den gesamten Gegenverkehr aufheben zu können. In Fahrtrichtung Salzburg wurde dieser Abschnitt bereits im Vorjahr ausgebaut.

Seit Mitte April dieses Jahres besteht hier auf der Richtungsfahrbahn Linz ein Gegenverkehr mit durchgehender Mitteltrennung. Durch ein ganzes Maßnahmenpaket – u.a. gibt es mobile Tempoanzeigen, fixe und mobile Radarüberwachungsanlagen, verbesserte Überleitungsbereiche – ist das Unfallgeschehen wesentlich zurückgegangen. Auch Todesopfer gab es bisher keine. „Maßnahmen, die bei Autobahnbaustellen in Niederösterreich bereits Standard sind und sich bestens bewährt haben“, betont dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Der Ausbau St.Pölten läuft unterdessen nach Plan. Hier wird ein Pannenstreifen dazugebaut, und umfangreiche Lärmschutzanlagen werden errichtet. In der kommenden Woche wird auch der Gegenverkehr zwischen Auhof und Pressbaum aufgehoben. Hier wird eine Brücke verbreitert und saniert.

Der Ausbau der Südautobahn zwischen Guntramsdorf und Wiener Neudorf läuft ebenfalls nach Plan. Hier wird die Südautobahn generalerneuert und vierspurig ausgebaut. Auch auf dieser acht Kilometer langen Baustelle ist bereits Halbzeit. Der erste Fahrstreifen und die Bauspur wurden in diesen Tagen bereits auf die neue Betondecke umgelegt. Mit zehn Live-webcams können sich Interessierte unter www.a2bau.at jederzeit selbst ein Bild vom Verkehrsgeschehen machen.

Auf der A 21 Außenringautobahn werden derzeit außerdem zwei Brücken zwischen Mayerling und Hinterbrühl verbreitert und saniert. Auch diese beiden Gegenverkehre werden Mitte August rechtzeitig vor dem Urlauberrückreiseverkehr aufgehoben.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung