27.05.2002 | 00:00

Von „stein leben“ bis „Napoleon, Hitler, Freud ...“

Kleiner NÖ Kulturkalender für Ende Mai

Reges kulturelles Leben in allen Teilen des Landes kennzeichnet die letzten Mai- und ersten Juni-Tage in Niederösterreich. Im Folgenden ein knapper Abriss ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Am Dienstag, 28. Mai, erfolgt um 17 Uhr am Hauptplatz von Wiener Neustadt die Eröffnung der Ausstellung „stein leben“ von Ulrike Truger. Die national und international einzigartige in Stein gebannte Monumentalität ihrer Werke ist bis 13. Oktober zu sehen.

Am Donnerstag, 30. Mai, findet im Rathauspark von Wiener Neudorf von 16 bis 20 Uhr das 22. Familientanzfest statt. Zu sehen ist dabei die Volkstanzgruppe Richard Bammer, zu hören das Donautaler Dampfgebläse und die Tanzlmusi Ettrich.

In Hollabrunn bestreitet am Donnerstag, 30. Mai, ab 15 Uhr die Stadtmusikkapelle Hollabrunn in der Alten Hofmühle das „Konzert unterm Kastanienbaum“. Am Freitag, 31. Mai, startet ebenfalls in der Alten Hofmühle ab 19 Uhr eine „Nacht der Filmmusik“.

In Pöggstall findet das mittlerweile traditionelle Künstlerfest im „hotglassatelier Walter Faffelberger“ heuer ab Donnerstag, 30. Juni, statt. Bis Sonntag, 2. Juni, kann man dabei jeweils von 10 bis 18 Uhr Kunstschaffenden in einem festlichen Rahmen bei der Arbeit zusehen.

„Kasachstan in Neulengbach“ nennt sich eine Ausstellung von Aigerim Beken, Aliya Tursynova und Kabdrahman Otarwai in der „Galerie am Lieglweg“ in Neulengbach. Die Vernissage findet am Samstag, 1. Juni, um 17 Uhr statt, geöffnet ist die Ausstellung bis 20. Juli.

Beim 1. Kienberger Heizhausfest am Bahnhof Kienberg-Gaming gibt es am Samstag, 1., und am Sonntag, 2. Juni, von jeweils 9 bis 18 Uhr für Liebhaber von Nostalgiebahnen gleich zwei Jubiläen zu feiern: Die Dampflok „UV1“ begeht ihren 100. Geburtstag und die Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen (ÖGLB) ihr 25-jähriges Bestehen.

In St.Pölten veranstaltet das Evangelische Bildungswerk am Sonntag, 2. Juni, in der ehemaligen Synagoge im Rahmen der St.Pöltner Kultur- und Festwochen das Konzert „Musik begleitet unser Leben“. Ab 19.30 Uhr stehen Werke von Christoph Willibald Gluck und Georg Friedrich Händel auf dem Programm.

Sonntag, 2. Juni, markiert auch den Beginn einer Ausstellung von Werken von Zbynek Sekal in der Kunsthalle Krems. Die Werke des 1998 verstorbenen außerordentlich vielseitigen Prager Bildhauers, einem der bedeutendsten Künstler der tschechischen Nachkriegskunst, sind bis 18. August zu sehen, eröffnet wird um 18.30 Uhr.

„Napoleon, Hitler, Freud ... Auf Spurensuche in einer Stadt“ nennt sich das neueste Buch von Hannes Reichl, erschienen in der Edition Gutenberg, das am Montag, 3. Juni, ab 19 Uhr in der ehemaligen Synagoge der Stadt St.Pölten präsentiert wird. Ausschnitte aus dem Werk liest Susanne Hermann vom Stadttheater St.Pölten, erwartet wird u.a. auch SK Rapid Wien-Präsident Rudolf Edlinger.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung