14.05.2002 | 00:00

Bereits 100.000 „NÖLI‘s“ für Altspeiseöl-Sammlung übergeben

Sobotka: „Ein Mehrweggefäß, das viele Male wieder befüllt wird!“

Sehr erfolgreich läuft die „NÖLI“-Aktion der NÖ Landesregierung: Bisher wurden bereits 100.000 „NÖLI‘s“ an die Bevölkerung ausgegeben, insgesamt werden 400.000 „NÖLI“-Sammelgefäße verteilt, damit das Altspeisefett-Sammeln im Haushalt noch einfacher und bequemer wird. Bisher wurden in Niederösterreich nur etwa 0,3 Kilo pro Kopf und Jahr zu den Sammelstellen der Gemeinden und Abfallverbände gebracht.

Eine rege Beteiligung an der „NÖLI“-Sammlung erhofft sich Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka: „Mit einer Steigerung des Sammelergebnisses auf 1 Kilo pro Einwohner und Jahr kann Biodiesel für 25 Millionen Fahr-Kilometer erzeugt werden. Das ist ein starkes Umwelt-Argument für die Altspeiseölsammlung. Vollgefüllte Küberl werden an Altstoff- und Problemstoff-Sammelzentren sofort gegen gereinigte, saubere NÖLI’s ausgetauscht.“

Auch wenn die Speisefettmengen nur einen Bruchteil des gesamten Abfallberges ausmachen, sprechen doch zwei gewichtige Gründe für den Aufwand der getrennten Sammlung: Die Entlastung des Kanalsystems und sinnvolle Wiederverwertungsmöglichkeiten. Fettbedingte Verstopfungen der Kanalsysteme verursachen in Österreich jährliche Folgekosten in der Höhe eines mehrstelligen Euro-Millionenbetrages. Andererseits kann das gesammelte Altspeiseöl zur Gänze in niederösterreichischen Anlagen zu Biodiesel verarbeitet werden. Aus einem Liter gesammeltem Altspeiseöl wird ein Liter Biodiesel.

Der „NÖLI“, ein Mehrweggefäß, das viele Male wieder befüllt werden kann, besteht aus einem praktischen, fest verschließbaren Sammeleimer aus Kunststoff mit 3,05 Liter Inhalt. Befüllt wird er mit festen und flüssigen, gebrauchten und verdorbenen Speiseölen und -fetten, vollgefüllt wird er bei der nächsten Sammelstelle, im Altstoff-Sammelzentrum (ASZ) oder bei einer Problemstoff-Sammlung abgegeben. Bei Abgabe des Gefäßes erhält man sofort einen neuen, gereinigten „NÖLI“, damit der sinnvolle Sammelkreislauf wieder weitergehen kann.

Zusätzlich werden 4.400 „Gastro-NÖLI‘s“ – 26 Liter fassende Gewerbe-Behälter – für Vereine, Zeltfest-Veranstalter und für Betriebe der Kleingastronomie zur Verfügung stehen. Auch diese Gefäße können bei den Altstoff- und Problemstoff-Sammelstellen getauscht werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung