02.05.2002 | 00:00

Pfarrkirche Guntramsdorf völlig wiederhergestellt

LH Pröll: „Ein Symbol für den Wiederaufbau des Landes“

Einen Höhepunkt in der bewegten Geschichte einer Pfarrkirche gab es gestern in Guntramsdorf. Nach umfangreicher Renovierung wurde die Wiedereröffnung des Gotteshauses im Rahmen einer von Kardinal Schönborn zelebrierten Heiligen Messe gefeiert. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zu diesem Anlass: „Wir sind der Verpflichtung nachgekommen, ein Gotteshaus für die nächste Generation zu erhalten. Die Renovierung der Pfarrkirche Guntramsdorf ist auch ein Symbol für den Wiederaufbau des Landes. Jetzt geht es darum, dieser wiederhergestellten ‚Hülle‘ Geist und Inhalt zu geben.

Die ursprüngliche barocke Pfarrkirche in Guntramsdorf war im Mai 1944 von den Alliierten irrtümlich bombardiert worden. Sie wollten die benachbarten Flugmotorenwerke treffen. Anstelle der völlig zerstörten Kirche wurde ein neues Gotteshaus errichtet und 1952 geweiht. Die Schäden von fünf Jahrzehnten machten mittlerweile eine Totalrenovierung notwendig. Fassade und Innenraum wurden renoviert, eine Fußbodenheizung eingebaut, die Statik gesichert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung