19.04.2002 | 00:00

Protestantismus in Niederösterreich

Tagung des Instituts für Landeskunde

Mit der Emigration von Protestanten und der (Re-)Katholisierung in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts befasst sich heute und morgen im NÖ Landhaus in St.Pölten eine Kurztagung des NÖ Instituts für Landeskunde. Mitveranstalter sind die Gesellschaft für Geschichte des Protestantismus in Österreich und das Wiener Evangelische Religionspädagogische Institut. Dr. Gustav Reingrabner, der langjährige Superintendent der Diözese Burgenland, und Dr. Thomas Aigner, der Leiter des St.Pöltner Diözesanarchivs, referieren über den Zustand der Evangelischen Kirche um 1600 und die beginnende Gegenreformation, zwei Gäste aus Deutschland, Univ.Prof. Dr. Hartmuth Heller und Univ.Doz. Dr. Werner Schnabl, sowie Pfarrer i.R. Eberhard Kraus befassen sich mit niederösterreichischen Emigranten, also mit Menschen, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts aus Glaubensgründen ihre Heimat verlassen mussten und nach Mitteldeutschland auswanderten.

Im Rahmen der Tagung findet im St.Pöltner Hippolyt-Haus auch die jährliche Generalversammlung der Gesellschaft für Geschichte des Protestantismus in Österreich statt. Ergänzt wird das Programm des Symposions durch eine Exkursion auf die Schallaburg, wo die Ausstellung „Evangelisch! Vom Gestern und Heute einer Kirche“ besucht wird.

Das NÖ Institut für Landeskunde veranstaltet seit 2000 regelmäßig solche Kurztagungen in St.Pölten, um aktuelle wissenschaftliche Fragen in konzentrierter Form aufzugreifen und zu diskutieren. Großer Wert wird darauf gelegt, diese Tagungen gemeinsam mit anderen wissenschaftlichen Institutionen durchzuführen und damit interdisziplinäre Dialoge anzuregen. Die erste Tagung im Frühjahr 2000 gemeinsam mit der NÖ Landesbibliothek befasste sich mit den niederösterreichischen Kleinstädten, im Herbst 2001 wurde mit dem NÖ Landesarchiv eine Tagung zu den brennenden Themen der Zeitgeschichte, wie z.B. Arisierungen und Zwangsarbeit, abgehalten.

Weitere Informationen: NÖ Institut für Landeskunde, 3109 St.Pölten, Franz Schubert-Platz 4, Telefon 02742/9005-16255, Fax 02742/9005-16550, e-mail post.k2institut@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung