18.04.2002 | 00:00

Voraussichtlich noch bis Mai:

Archäologische Grabungen beim Wasserturm Hainburg

Im Zuge der derzeitigen archäologischen Sondierungen auf der Freifläche beim Wasserturm Hainburg wurden in tieferen Schichten mittelalterliche Mauerreste und Scherben freigelegt. Über den Wert dieser Funde kann zurzeit nur spekuliert werden. Deshalb finden weitere Grabungen statt, die je nach Vorgabe des Bundesdenkmalamtes voraussichtlich bis in den Mai andauern werden.

Bisher wurden alle Arbeiten händisch durchgeführt. Unter Aufsicht des Bundesdenkmalamtes werden ab sofort auch Baumaschinen eingesetzt, um die aufgeschütteten oberen Erdschichten zu entfernen. Der darunter gelegene mittelalterliche Horizont wird weiter archäologisch untersucht; die Grabungen selbst werden weiterhin händisch mit aller gebotenen Sorgfalt durchgeführt. Die Untersuchung und etwaige weitere Funde werden vom Bundesdenkmalamt befundet und dokumentiert.

Nähere Informationen beim Nationalpark Donau-Auen unter der Telefonnummer 02212/3450-18, Mag. Erika Hofer.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung