11.04.2002 | 00:00

NÖ Landschaftsfonds: Weitere 87 Projekte

Plank: Regionale Identität wird gefördert

Der Beirat des NÖ Landschaftsfonds hat in seiner Vergabesitzung im Frühjahr 2002 weitere 87 Projekte mit einem Volumen von 1,74 Millionen Euro bewilligt, gab Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank heute bekannt. Damit können Vorhaben in den Bereichen Landschaftspflege und -gestaltung, Gewässerschutz, umweltschonende Wirtschaftsweisen, Wald und Tourismus realisiert werden. Der Fonds steht vor allem für die Entwicklung einer ökologischen Naturlandschaft, die Erstellung von Konzepten für Landschaftshaushalt, Artenschutz, die Schaffung florierender Wirtschaftskreisläufe in den Regionen sowie die Entwicklung dezentraler Energieversorgungen mit erneuerbaren Energien zur Verfügung.

„Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln werden kleinregionale Projekte umgesetzt, die unsere Landschaft nicht nur erhalten, sondern noch attraktiver machen. Dadurch werden auch die regionale Identität und die Entwicklung ländlicher Strukturen gefördert. Weiters wird die Vernetzung verschiedener Bereiche wie beispielsweise Landwirtschaft und Tourismus immer wichtiger. Der Fonds ist eine wichtige Hilfe für Gemeinden, damit sie ihre Projekte umsetzen können“, betont Plank.

Zu den Projekten, die in nächster Zeit realisiert werden, zählen u.a.:

Natur vor der Haustür im Weinviertler Museumsdorf Niedersulz

Ökokompetenzzentrum Pielachtal

Sicherung und Förderung wertvoller Obstsorten

Feuchtbiotope (Aspersdorf, Wielandsberg, Traunstein, Mitterreith, Rudmanns)

Bepflanzung der Anderswelt in Heidenreichstein

Schaugartenerweiterung Konsumenteninformationszentrum Tullnerbach

Revitalisierung Schmida-Mühlbach Absberg

Gewässer-Rückbau in der Wachau

Themenradweg Traisental-Gölsental

Ökopunkteprojekte

Stromerzeugung durch Biogas in Zwettl

Pflege von Moorwaldflächen in Rosenburg

Wanderwege im südlichen Waldviertel

Naturlehrpfad Amstetten

NÖ Wanderwegkonzept

Beweidungsprojekt Eichkogel

Regionale Gehölzvermehrung

Wildökoland-Aktion


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung