09.04.2002 | 00:00

NÖ ist „European Region of Excellence“

LH Pröll: Auszeichnung für alle Niederösterreicher

Eine hohe Auszeichnung für Niederösterreich in einem ganz besonderen Rahmen: Im Rathaus von Stockholm – dort, wo alljährlich die Nobelpreise überreicht werden – nahmen gestern die Vertreter von 22 Regionen, darunter Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll für Niederösterreich, den „Award of Excellence“ der Europäischen Kommission entgegen. Überreicht wurde die Statuette von der schwedischen Kronprinzessin Victoria im Rahmen eines festlichen Abends. Der Wirtschaftsraum Niederösterreich – als „Vienna Region“ mit der Bundeshauptstadt – ist somit eine „European Region of Excellence“ und als eine der 22 „Besten Standortregionen für innovative Gründer in der EU“ ausgewiesen. Landeshauptmann Pröll betonte, er verstehe diese hohe europäische Auszeichnung als Bestätigung und als Herausforderung, vor allem aber als Anerkennung für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, ihrer Arbeit, ihres Ideenreichtums, ihres Fleißes und ihrer Weltoffenheit.

„Wir haben es nun Schwarz auf Weiß, das wir unserem Ziel, unter die Top-Regionen Europas vorzustoßen, ein gutes Stück näher gekommen sind“, erklärte Pröll unmittelbar nach der Preisüberreichung. Zu diesen Bemühungen zählen etwa die Gründer- und die Technologieoffensive. Der Landeshauptmann unterstrich auch, dass die Auszeichnung in eine entscheidende Phase der europäischen Entwicklung fällt, wobei im Hinblick auf die EU-Erweiterung Niederösterreich und der gesamten österreichischen Ostregion eine besondere Rolle zukommt.

Die Verleihung des „Award of Excellence“ erfolgt nach strengen Kriterien, Basis sind entsprechende Wirtschafts- und Gründungsdaten sowie zukunftsweisende Strategien der Regionen zur weiteren Forcierung innovativer Unternehmensgründungen. Die von der EU ausgesuchten 22 Top-Regionen werden über drei Jahre finanziell unterstützt, nehmen an Kooperationsnetzwerken teil, um die erreichte Spitzenposition weiter auszubauen und damit eine noch stärkere Vorbildfunktion zu übernehmen. Die Netzwerk-Partner von Niederösterreich und Wien sind Kopenhagen, Hamburg, Edinburgh und Veneto. Themenfelder sind in den nächsten Jahren vor allem ein Monitoringprozeß zu laufenden Aktivitäten und Initiativen zur Stimulierung und Unterstützung akademischer Spin-offs, Wachstumsstrategien, die Internationalisierung und Überlebensfähigkeit junger innovativer Unternehmen, Ausbildungsprogramme für Gründer und Jungunternehmer sowie eine Frühphasenfinanzierung.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung