29.03.2002 | 00:00

Knapp 4,3 Millionen Personen haben sich im TIScover informiert

Seit März 1998 wird TIScover als das offizielle Buchungs- und Informationssystem des Landes Niederösterreich eingesetzt. Nach vier Jahren kann eine stolze Bilanz gelegt werden. Bisher haben 4.266.085 Personen die Möglichkeit genutzt, 76.846.531 Seitenaufrufe zu tätigen und sich so über ihren kommenden Urlaub über Buchungsmöglichkeiten und Aktivitäten im Urlaubsland Niederösterreich zu informieren. Das Internet ist damit ein wichtiger Baustein für Erfolge im Tourismus geworden.

Die Nachfrage steigt von Jahr zu Jahr. So besuchten 2001 2,3 Millionen Personen niederösterreichische Tourismus-Seiten, das ist mehr als doppelt so viel wie in den ersten drei Jahren zusammen. „Neue Technologien sind“, so Landesrat Ernest Gabmann, „somit im Tourismus unabdingbar geworden. Neue Vermarktungs- und Vertriebswege werden erschlossen und Kunden neu und schneller angesprochen. Unter der Internetadresse www.niederoesterreich.at sind über 741 Unterkünfte, 368 Gemeinden, 41 Regionen und Verbände sowie 19 Angebotsgruppen in ganz Niederösterreich auf Knopfdruck erreichbar.

Diese Tourismusplattform bot der niederösterreichischen Tourismuswirtschaft die Chance, von Anfang an bei der neuen Technologie mit dabei zu sein. Gerade im Bereich der Kurzurlaube und des Ausflugstourismus ist diese Art der Informationsbeschaffung für den Gast sehr komfortabel und auch nützlich. TIScover Niederösterreich bietet dem Kunden beste Qualität betreffend Darstellung und Online-Buchungsmöglichkeiten.

Landesrat Gabmann verweist auf die gebotene Vielfalt an zielgruppenspezifischen Informationen und regionsübergreifenden Angeboten. Die gute Information über freie Verfügbarkeiten und Online-Buchbarkeit lässt die Nachfrage stetig steigen und wird daher auch in Zukunft noch stärker genutzt werden. Erfolge am Internet-Markt sind jedoch keine Glückssache. Wie in allen anderen touristischen Bereichen stecken eine Menge Know-how und Einsatz dahinter, wenn der Online-Auftritt wirklich gute Buchungszahlen bringen soll. „Heute wissen wir“, so Landesrat Gabmann, „dass es kein Abenteuer war, sondern der einzig richtige Weg.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung