28.03.2002 | 00:00

Ferienbetreuung für Kinder in NÖ

Prokop: Land unterstützt Eltern

Neun Wochen Sommerferien und rund fünf Wochen Urlaub stellt Eltern jedes Jahr vor große organisatorische Probleme: Wo und von wem können sie ihre Kinder betreuen lassen? Das Frauenreferat der NÖ Landesregierung rief daher schon vor Jahren die Aktion „Ferien zu Hause“ ins Leben. Die Aktion wird von Vereinen und Gemeinden durchgeführt und dauert zwischen zwei und neun Wochen. Die Nachfrage ist groß, 2001 konnten bereits 45 Projekte mit einer Gesamtsumme von fast 42.000 Euro gefördert werden. „Wir wollten damit berufstätigen Eltern unter die Arme greifen“, erläutert Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop.

Das Land fördert Ferienbetreuungsaktionen, wenn bestimmte Kriterien erfüllt werden:

So müssen niederösterreichische Kinder bis zum 15. Lebensjahr von pädagogisch qualifizierten Mitarbeitern betreut werden, die Aktion muss mindestens zwei Wochen dauern und von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr angeboten werden. Die Elternbeiträge pro Kind und Woche dürfen 21 Euro nicht unterschreiten und 43 Euro nicht überschreiten. Das entsprechende Ansuchen muss von einer Gemeinde oder einem Verein an das NÖ Frauenreferat gerichtet werden. Das Antragsformular und die Richtlinien können unter www.noe.gv.at/frauen heruntergeladen werden.

Nähere Informationen: Albin Fürlinger, Telefon 02742/9005-13003.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung