23.03.2002 | 06:00

30.000 Abonnenten bekommen neues Merkblatt

Sobotka: „Wissenswertes zum Thema Obst und Obstbäume!“

Einen Teil der von Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka initiierten Aktion „Natur im Garten“ bildet die Garten-Ratgeberserie, die um das soeben erschienene Merkblatt Nummer 14 „Frisches Obst im Hausgarten“ erweitert wurde und nun an die derzeit 30.000 Abonnenten zugesandt wird. Dieses Merkblatt gibt speziell Tipps für die niederösterreichischen Gartenbesitzer. „Erste blühende Pflanzen führen derzeit deutlich vor Augen, dass die Gartensaison bereits begonnen hat. Die Aktion „Natur im Garten“ bietet auch heuer für alle Gartenfragen ein umfassendes Serviceangebot mit dem Gartentelefon 02742/743 33, den Beratungen vor Ort, Vorträgen, Kursen und Seminaren sowie einer eigenen Buchreihe im Agrarverlag“, umschreibt Umwelt-Landesrat Sobotka die Inhalte der Aktion „Natur im Garten“.

Den größten Zuspruch hat nach wie vor die Naturgarten-Ratgebermappe, und zwar mit mittlerweile 30.000 Abonnenten. Diese werden in der Osterwoche wieder Post von „Natur im Garten“ vorfinden: Die neue Ausgabe Nr. 14 mit dem Titel „Obst im Hausgarten“ ist erschienen und wird derzeit versandt.

Passend zum Jahresmotto der gesamten Aktion „Zeigen Sie Geschmack! Heimisches Obst – frisch aus Ihrem Garten!“ behandelt diese Ausgabe schwerpunktmäßig das Thema Obstbäume. Denn um ökologisch richtig eine reiche Ernte einzufahren, sollte man mehrere Dinge beachten: Standortansprüche, Sortenwahl, Pflege, Schnitt und Pflanzenschutz.

Doch Obst muss nicht nur auf Bäumen wachsen – auch Himbeeren, Ribisel, Stachelbeeren und Erdbeeren bereichern den Speiseplan, und es gibt einige Grundsätze zu berücksichtigen.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um eine große Zahl an Anregungen und Tipps, die die Aktion mit diesem Ratgeber vermitteln möchte. „Der Naturgarten-Ratgeber ist einer der erfolgreichsten Bausteine der Natur im Garten Aktion. Wir haben unseren Abonnentenstand im Laufe dieses Jahres von 11.500 auf mittlerweile schon mehr als 30.000 Abonnenten verdreifacht“, zieht Sobotka eine erfreuliche Bilanz.

Zu beziehen ist der neu erschienene Ratgeber über das NÖ Gartentelefon unter 02742/743 33 oder per e-mail unter gartentelefon@umweltberatung.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung