18.03.2002 | 00:00

Europas interregionale Organisationen in Linz

Prokop: Regionen sollen mit einer Stimme sprechen

Auf Initiative der Präsidentin der Versammlung der Regionen Europas (VRE), Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop, kommen am Donnerstag, 21. März, Spitzenvertreter der europäischen interregionalen Organisationen in Linz zusammen. Prokop: „Ziel der Sitzung ist es, die Zusammenarbeit der Organisationen in einer für die Zukunft Europas entscheidenden Phase zu verstärken und gemeinsame politische Stellungnahmen zu den für die Regionen vorrangigen Themen zu verabschieden, um auf europäischer Ebene mit einer Stimme zu sprechen.“ Im Vordergrund stehen vier Themenschwerpunkte: das demokratische Regieren in Europa und die Beteiligung der Regionen am Konvent über die Zukunft Europas, die neuen Instrumente der europäischen Regionalpolitik nach 2006, der regionale Standpunkt zu den Trans-Europäischen Netzen (TEN) und der Beitrag der Regionen zu einer umweltfreundlichen Entwicklung des Verkehrs sowie neue Qualitätsmodelle für die gemeinsame Agrarpolitik in Übereinstimmung mit den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung und den Anliegen der ländlichen Bevölkerung.

Erwartet werden in Linz u.a. Vertreter des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE), des Ausschusses der Regionen (AdR), des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE), der Arbeitsgemeinschaft europäischer Grenzregionen, der Arbeitsgemeinschaften Alpen Adria, Alpenländer, Donauländer, der Vereingigung der europäischen Industrie- und Technologieregionen, der Arbeitsgemeinschaft der Westalpen, der Konferenz der Peripheren Küstenregionen Europas, der Vereinigung europäischer Obst-, Gemüse- und Gartenbauregionen und der Versammlung der europäischen Weinbauregionen.

AVISO AN DIE REDAKTIONEN:

Aus Anlass der Sitzung findet am Donnerstag, 21. März, um 12.15 Uhr im Regierungssitzungszimmer des OÖ Landhauses (Linz, Klosterstraße 7) eine PRESSEKONFERENZ statt. Sie sind herzlich eingeladen, einen Vertreter Ihrer Redaktion zu entsenden. Anmeldungen an die Presse- und Kommunikationsabteilung des VRE-Generalsekretariates, Telefon +33 3 88 22 74 46 oder 49, e-mail infopresse@are-regions-europe.org.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung