06.02.2002 | 00:00

Nach Schönwetterphase erstmals wieder Streueinsätze

Abschnittweise Sichtbehinderungen durch starken Bodennebel

Das Schönwetter und die teils frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage bescherten auch den Mitarbeitern des NÖ Winterdienstes eine „Erholungspause“. Damit scheint es nun aber vorbei zu sein. Auf Grund des gefrierenden Nebels waren heute Morgen wieder Streueinsätze erforderlich, insbesondere an exponierten Stellen. Dazu gab es gebietsweise Sichtbehinderungen durch starken Nebel, die Sichtweiten lagen abschnittsweise nur zwischen 30 und 50 Metern. Sonst sind die Straßen großteils trocken, vereinzelt gibt es auch nasse Fahrbahnen.

Nach der Schönwetterphase ist laut Prognosen in den nächsten Tagen mit einer weiteren Verschlechterung des Wetters zu rechnen. Der NÖ Straßendienst ersucht die Autofahrer, ihre Fahrzeuge weiterhin wintertauglich zu halten, da es jederzeit wieder zu einem Wintereinbruch kommen kann.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung