30.01.2002 | 00:00

„NÖ am raschesten bei Konsequenzen aus Verwaltungsreform“

LH Pröll eröffnet Bürgerbüro an der BH Hollabrunn

In seinem Heimatbezirk Hollabrunn eröffnete heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll an der Bezirkshauptmannschaft eines der letzten NÖ Bürgerbüros. Damit stehen mit Ausnahme von Gänserndorf, wo sich die Bezirkshauptmannschaft derzeit im Umbau befindet, in allen Bezirken mit Ende Jänner funktionstüchtige Bürgerbüros zur Verfügung. Niederösterreich habe damit am raschesten erste Konsequenzen aus der Verwaltungsreform gezogen, so Pröll.

Die in Niederösterreich seit zehn Jahren gemäß dem Motto „Näher zum Bürger, schneller zur Sache“ betriebene Neuorientierung der Verwaltung werde von engagierten Dienststellen getragen, dementsprechend stolz zeigte sich der Landeshauptmann auch auf die „Traummarke“ von 85 Prozent mit dem Service der Beamten zufriedener oder sehr zufriedener NiederösterreicherInnen. Weil nicht der Bürger für die Verwaltung, sondern die Verwaltung für den Bürger da sei, müssten die Verwaltungsabläufe aber weiter hinterfragt werden, um die Bürger auch rasch, konsequent und kompetent bedienen zu können.

Nach der EDV-Großrechnerkooperation mit Oberösterreich, die Niederösterreich pro Jahr rund 1,5 Millionen Euro Einsparung bringt, haben nun im Zeichen von Bürgernähe und schlanker Verwaltung die Bürgerbüros ihren Betrieb aufgenommen. Die zentralen Anlaufstellen auf den Bezirkshauptmannschaften ermöglichen eine rasche Abwicklung von Serviceleistungen (z.B. rund 10 Minuten für Pass oder Führerschein) sowie des gesamten Zahlungsverkehrs direkt vor Ort. Als zusätzliche Qualität der Serviceleistungen wird ab April über die normale Dienstzeit hinaus ein Call-Center der Landesverwaltung Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr und Samstag von 7 bis 14 Uhr unter einer einheitlichen Telefonnummer zur Verfügung stehen, so Pröll abschließend.

An der Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn, wo pro Jahr 4.500 bis 5.000 Reisepässe, 2.000 Führerscheine und 100 Personalausweise ausgestellt werden, arbeiten derzeit drei Mitarbeiter im Bürgerbüro, drei weitere werden noch eingeschult. Die Öffnungszeiten lauten Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Dienstag zusätzlich von 16 bis 19 Uhr. Während dieser Zeit erreicht man das Bürgerbüro unter der Telefonnummer 02952/9025-27180 bzw. per e-mail unter buergerbuero.bhhollabrunn@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung