28.01.2002 | 00:00

Neue Brücke über die Traisen bei Eschenau

Wichtiger Zubringer zum Bahnhof und zu einem Siedlungsgebiet

Zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Niederösterreich gehören auch zahlreiche Maßnahmen auf regionaler Ebene. So wird derzeit bei Eschenau im Bezirk Lilienfeld eine neue Brücke über die Traisen errichtet. Die dreifeldrige rund 61 Meter lange und 6 Meter breite Stahlbetonrahmenbrücke soll bis November dieses Jahres fertiggestellt werden. Zusätzlich wird es an beiden Seiten der Brücke Gehwege geben.

Bisher wurde die Traisen an dieser Stelle auf einer einspurigen Holzbrücke überquert, sie hatte jedoch nur eine geringe Belastbarkeit. Sie war damit den Anforderungen des Verkehrs nicht mehr gewachsen, auch deshalb, weil die Brücke im Zuge der Landesstraße 5219 ein wichtiger Zubringer zum nahe gelegenen Bahnhof und zu einem Siedlungsgebiet ist. Für die Dauer der Bauarbeiten wurde für den Verkehr eine Behelfsbrücke errichtet, die eine Belastbarkeit von 25 Tonnen hat. Die Kosten für die neue Brücke belaufen sich auf 494.175 Euro.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung