15.01.2002 | 00:00

Errichtung des Info-Zentrums Nationalpark Donau-Auen

Landesregierung genehmigt 2,1 Millionen Euro Förderung

Geplant von Coop Himmelb(l)au, soll in Hainburg bekanntlich bis Juli 2003 ein Info-Zentrum für den Nationalpark Donau-Auen entstehen, für das mit 30.000 bis 35.000 Besuchern jährlich gerechnet wird. Projektträger und Bauherr ist die Nationalpark Donau-Auen GmbH, an der Land und Bund zu je 50 Prozent beteiligt sind. Zuletzt waren in Hainburg im Dezember 600 Unterschriften gesammelt worden, um eine Befragung über das Projekt Wasserturm zu initiieren, wobei sich die Kritik vornehmlich gegen die Umgestaltung der mittelalterlichen Fassade richtete.

Im Zuge des zuletzt beschlossenen Regionalförderungs-Paketes hat die NÖ Landesregierung in jedem Fall auch Förderungen für das als EURO Fit-Projekt eingestufte Vorhaben bewilligt. Diese Förderungen betragen 2.114.779,47 Euro und setzen sich aus 770.332,04 Euro Regionalförderung und 1,344.447,43 Euro EU-Fördermittel aus der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IIIA zusammen. Insgesamt sind für Planung und Bauüberwachung, Bau, Liftinstallation, Einrichtung, Ausstellung und Ausstellungskonzeption Kosten von 2.579.885,61 Euro vorgesehen.

Beherbergen soll das Gebäude auf rund 500 Quadratmetern Bildungs- und Informationspunkte für Nationalparkbesucher sowie einen Ausstellungsbereich. In diesem sollen den Besuchern das Entstehen der Au-Landschaft, die Bedeutung des Schutzgebietes und das Wissen über naturräumliche Prozesse nähergebracht werden. Im Mittelpunkt werden dabei neben einer inszenierten Liftfahrt im Wasserturm diverse multimediale Installationen und Wechselausstellungen stehen. Auch eine regionale Tourismusanlaufstelle, ein Mehrzweckraum, ein Shop und Einrichtungen der Besucherbetreuung sind Teil des Zentrums, das fünf bis zehn neue Arbeitsplätze schaffen soll.

Rund um das Zentrum als erste Anlaufstelle für Besucher sollen in den folgenden Jahren weitere Besuchereinrichtungen entstehen und thematisch vernetzt werden. Als grenzüberschreitendes regionales Leitprojekt orientiert sich das Zentrum vor allem auch am Großraum Bratislava. Zur Zusammenarbeit bei Angebotsentwicklung und Vermarktungsaktivitäten wurden Kooperationen mit den slowakischen Partnern Ekocentrum Daphne und Blue Danube Tours fixiert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung