27.12.2001 | 00:00

Kettenpflicht auf Niederösterreichs Bergstraßen

Zwischen St.Georgen und Ybbsitz gesperrt: Lawinengefahr

Auch am Donnerstag Früh blieb die Kettenpflicht auf vielen niederösterreichischen Bergstraßen aufrecht: So bestand die Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 20 über Annaberg und Josefsberg, auf der B 21 über den Ochsattel und das Gscheid, auf der B 23 über den Lahnsattel und auf der B 71 über den Zellerrain ab Holzhüttenboden. Die L 98, die Verbindung zwischen St.Georgen am Reith und Ybbsitz, war wegen Lawinengefahr gänzlich gesperrt. Die Lenker konnten jedoch über die B 31 durch die Täler der Ybbs und der Kleinen Ybbs ausweichen.

Die Morgenstunden brachten im Alpenvorland auch rund 15 Zentimeter Neuschnee. Die Autobahnen und Schnellstraßen in Niederösterreich waren aber nur salznass oder trocken. Auch die Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen präsentierten sich heute Früh überwiegend salznass. Auf den Nebenstrecken und in höheren Lagen des Alpenvorlandes waren aber Schneefahrbahnen anzutreffen. Die Temperaturen: – 7 bis 0 Grad.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung