19.12.2001 | 00:00

Landesregierung beschließt NÖ Technologiekonzept

Gabmann: Motor für dynamische Landesentwicklung

Die NÖ Landesregierung hat in ihrer gestrigen Sitzung das Technologiekonzept des Landes beschlossen, das von einer prominent besetzten Expertenrunde – dem „TecNet-Team“ – unter der Leitung des NÖ Technologiebeauftragten Dipl.Ing. Franz Viehböck erstellt wurde. Nach einer knapp einjährigen intensiven Start- und Konzeptionsphase tritt damit die Technologieoffensive des Landes, wie Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann betonte, in die entscheidende Phase der konkreten Umsetzung von klaren Zielvorgaben, die dazu beitragen sollen, Niederösterreich als international anerkannten Top-Standort für moderne wettbewerbsfähige Technologieentwicklungen zu positionieren.

Zentrales Ziel des Konzeptes ist das enge Zusammenwirken von Wirtschaft, Wissenschaft und Ausbildung. Landesrat Gabmann begründet dies damit, dass für einen nachhaltigen Technologieschub in der niederösterreichischen Wirtschaft einerseits die Forschungsaktivitäten durch die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft erhöht werden müssen und andererseits mehr qualifizierte Fachkräfte benötigt werden.

Besonderes Augenmerk will Niederösterreich darauf legen, die Neugründung technologieintensiver Unternehmen gezielt zu unterstützen. Bevorzugte Technologiefelder sind dabei „Information & Kommunikation“, „Umwelt & Energie“, „Neue Werkstoffe & Produktion“ sowie „Medizin & Ernährung“, die als Schwerpunkttechnologien für Niederösterreich definiert werden. Dafür wird das Land Niederösterreich auch Beteiligungskapital zur Verfügung stellen, um diese Unternehmen in der Start- und Wachstumsphase zu stärken.

Für die operative Umsetzung des NÖ Technologiekonzeptes wird eine Technologiegesellschaft – die TecNetCompany – gegründet. Sie soll das für eine erfolgreiche regionale Technologieoffensive erforderliche rasche Handeln und wettbewerbsfähige Verhalten in einer privatwirtschaftlichen Struktur mit kurzen Entscheidungswegen sowie modernen Finanzierungsformen gewährleisten.

Landesrat Gabmann bezeichnet die Technologieoffensive als größte Herausforderung des Landes am Weg zu einer modernen europäischen Top-Region. „Eine dynamische Technologiepolitik, wie wir sie umsetzen wollen, ist der Motor für eine dynamische Regional- und Landesentwicklung sowie Voraussetzung für künftiges Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum“, so Gabmann.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung