17.12.2001 | 00:00

VKA: Obmann Dr. Häußl wiedergewählt

Kommentar zur NÖ Gemeindeordnung in Vorbereitung

Der Verein für kommunale Administration (VKA), eine niederösterreichische Gründung zur Erstellung von aktuellen Rechts- und Verwaltungsunterlagen in den Gemeinden, hat sein Haus neu bestellt. Bei der dieser Tage stattgefundenen Vollversammlung wurde der bisherige Obmann Dr. Roman Häußl einstimmig wiedergewählt.

Der VKA, seit 1995 mit der Studiengesellschaft für Verfassungs- und Verwaltungsrechtsfragen fusioniert, hat bisher mehr als 80 Publikationen herausgebracht. Sie befassen sich mit allen die Gemeinden betreffenden Rechts- und Verwaltungsfragen bis hin zum jährlichen Index der Bundes- und Landesgesetze. Derzeit wichtigstes VKA-Projekt ist die Erarbeitung eines neuen ausführlichen Kommentars zur NÖ Gemeindeordnung 1973, nachdem diese in den vergangenen zwei Jahren umfangreich novelliert worden war.

Dem Verein selbst gehören erfahrene Juristen aus verschiedenen Bereichen an. Als Vereinszweck gelten drei Schwerpunkte: Information über alle Fragen der kommunalen Verwaltung, Prüfung und Bearbeitung einschlägiger Rechtsfragen und schließlich Ausarbeitung von Rechtsgutachten. Vereinssitz ist 2000 Stockerau, Hornerstraße 57, Fax 02266/618 60, e-mail vka@aon.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung