26.11.2001 | 00:00

„Friedenswein 2001“:

Kremser Weintaufe in Berlin

Erfolgreich hat sich die Weinstadt Krems an der Donau am Freitag in Berlin präsentiert: In der Österreichischen Botschaft wurde eine traditionelle Weintaufe geboten, als Paten für den „Friedenswein 2001“ fungierten die Abgeordnete zum Europäischen Parlament und Weinbotschafterin Ursula Stenzel, der österreichische Botschafter in Berlin, Dr. Markus Lutterotti, der Präsident des Berliner Leichtathletikverbandes, Christoph Kopp, und der Kremser Bürgermeister Franz Hölzl. Die Markengemeinschaft „original Kremser Wein“ und „Krems-Tourismus“ nutzten die Chance, die Synergieeffekte Kultur – Wein – Tourismus bestens umzusetzen.

Bürgermeister Hölzl freute sich, dass das positive Image der Stadt Krems in die Welt hinausgetragen wurde. Über den edlen Rebensaft hinaus sei die Möglichkeit genutzt worden, in der dynamischsten Hauptstadt Europas auch im Bereich der Stadtentwicklung und auf wissenschaftlicher Ebene in zahlreichen Einzelgesprächen viele Erfahrungen zu sammeln. Besonders ein Interview im Sender „Freies Berlin“ mit mehr als 100.000 Hörerinnen und Hörern habe dazu beigetragen, die Stadt Krems und die Wachau noch bekannter zu machen, erklärte die Kultur- und Tourismusstadträtin Evelyne Kitzwögerer: „Jetzt liegt es an uns, diese Kontakte intensiv zu nutzen und fortzusetzen.“ Der Obmann der Markengemeinschaft, Anton Zöhrer, hofft auf neue Märkte und Absatzchancen durch diese Veranstaltung: „Wir konnten feststellen, dass der Berliner Kunde dem Grünen Veltliner sehr positiv gegenüber steht.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung