21.11.2001 | 00:00

Euro-Kampagne der NÖ Wirtschaft gestartet

„Euro-Topstar“ für die innovativsten Werbeideen

Wenn ein Gastwirt beispielsweise auf die Idee kommt, einen speziellen Wein in „Euro-Achterln“ zu einem runden Euro-Preis auszuschenken oder Geschäftsleute bei der Dekoration ihrer Auslagen besondere, die Währungsumstellung positiv in den Vordergrund stellende Ideen entwickeln oder aber auch bei der Beratung und Umrechnung besondere Hilfestellungen gewähren, so könnte das dazu führen, dass sie als „Euro-Topstar 2002“ ausgezeichnet werden. Landesrat Ernest Gabmann stellte heute gemeinsam mit Wirtschaftskammer-Präsidentin KR Sonja Zwazl die Kampagne „Euro-Topstar 2002“ vor, die vom Land Niederösterreich gemeinsam mit der Wirtschaftskammer NÖ und mit Unterstützung des ORF, der NÖN und der Nationalbank ab sofort in Szene geht.

Landesrat Gabmann: „Der Abschied vom Schilling fällt vielen schwer, die Umstellung auf den Euro ist aber notwendig. Die neue Währung leistet einen Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität Europas. Die Wirtschaft wird mit dieser Kampagne dazu aufgerufen, das Vertrauen der Konsumenten in den Euro zu verstärken und sein Image zu verbessern. Der Euro soll als Faktor der Stabilität in der Bevölkerung verankert werden.“

Sonja Zwazl ergänzt, dass die niederösterreichischen Betriebe innerhalb der letzten Monate sehr gut über den Euro informiert wurden und dass es kaum ein Unternehmen gibt, das nicht weiß, was der Euro mit sich bringt. „Man darf aber nicht vergessen, dass die Unternehmer für die Umstellung Opfer bringen. Die Vorleistungen werden insgesamt auf 6 (436.037.005 Euro) bis 8 Milliarden Schilling (581.382.673 Euro) geschätzt“, so Zwazl. Die technische Durchführung der Kampagne ist einfach: Die Unternehmen erhalten ein Aktionspaket mit Werbemitteln, das aus Plakaten, Aufklebern und einer Einwurfbox für die Teilnehmerkarten besteht. Diese sollen die Kunden ausfüllen und damit einzelne Initiativen der Unternehmer bewerten. Eine Jury kürt die besten Ideen, es gibt allwöchentlich einen Euro-Topstar. Schließlich wird auch ein Gesamtsieger ermittelt, der Ende Jänner in einer Abschlussgala vorgestellt wird. Damit es sich auch für den Konsumenten auszahlt, werden Euro-Sparbücher, Wellness-Wochenenden und Einkaufsgutscheine verlost. Gabmann: „Nicht die Menge der abgegebenen Tipps entscheidet, sondern die Qualität der eurofreundlichen Leistung. Die Unternehmer helfen durch ihr Euro-Engagement mit, eine breite Öffentlichkeit zu erreichen.“

Nähere Auskünfte werden unter der Euro-Topstar-2002-Hotline 01/534 66-1274 erteilt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung