29.10.2001 | 00:00

Kulturpreise im NÖ Festspielhaus überreicht

LH Pröll: „Seele des Landes zum Klingen gebracht“

„Niederösterreich bittet alljährlich die kreativen Kräfte vor den Vorhang. Mit der Überreichung der Kulturpreise stattet das Land seinen Dank ab und weist darauf hin, wie wertvoll das Wirken der Künstler und Wissenschafter für Niederösterreich ist. Es sind jene Menschen, die die Seele des Landes zum Klingen gebracht haben.“ Mit diesen Worten würdigte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Samstag im Haydn-Saal des NÖ Festspielhauses in St.Pölten die künstlerische und wissenschaftliche Arbeit jener Preisträger, die wie alljährlich von Fachjurien ausgewählt worden waren. Zu den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Wissenschaft, Musik, Darstellende Kunst, Erwachsenenbildung und Medienkunst (Künstlerische Fotografie) trat diesmal als Sonderpreis „grenzüberschreitende Projekte und Initiativen“ hinzu. Zur heurigen Kulturpreisverleihung erschien eine Dokumentationsbroschüre, die unter 02742/9005-13108 bestellt werden kann.

Landeshauptmann Pröll überreichte an folgende Preisträger die Würdigungs- und Anerkennungspreise:

Bildende Kunst: Elke Krystufek (Würdigungspreis), Agnes Fuchs und Petra Maitz (Anerkennungspreise)

Literatur: Franz Sales Sklenitzka (Würdigungspreis), Friedrich Hahn und Norbert Silberbauer (Anerkennungspreise)

Wissenschaft: Univ.Prof. Dr. Heide Dienst und Dr. Max H. Fink (Würdigungspreise), René Harather, Mag. Paul Herold, Mag. Dr. Heidelinde Prüger und Dr. Henriette Löffler-Staska (Anerkennungspreise)

Musik: Herbert Lauermann (Würdigungspreis), Dr. Leopold Brauneis und Julia Purgina (Anerkennungspreise)

Darstellende Kunst: Peter Wolsdorff (Würdigungspreis), Karel Drgac und Peter Gruber (Anerkennungspreise)

Erwachsenenbildung: Prof. Josef Freihammer (Würdigungspreis), Eva Gaspar und Mag. Rudolf Strümpf (Anerkennungspreise)

Medienkunst (Künstlerische Fotografie): Leo Kandl (Würdigungspreis), Helmut Kandl und Wolfgang Raffesberg (Anerkennungspreise)

Sonderpreis Grenzüberschreitende Projekte und Initiativen: Irena Rácek (Würdigungspreis), Wilhelm Erasmus und Toni Kurz (Anerkennungspreise)


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung