25.10.2001 | 00:00

Natura 2000-Feinkartierung in NÖ von Experten ausgearbeitet

Onodi und Plank: Alte Gebiete werden nicht beibehalten

„Die Feinkartierung der Natura 2000-Gebiete in Niederösterreich wurde von Experten erarbeitet und ist nun abgeschlossen. Damit hat das Land Niederösterreich auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen gute Voraussetzungen für die Umsetzung von Natura 2000 geschaffen. Behauptungen, Niederösterreich müsse die alten Gebiete für die Natura 2000 beibehalten, entbehren jeder Grundlage und waren kein Thema bei der Sitzung über die alpinen Gebiete am 11. und 12. Oktober in Brüssel“, erklärten gestern Landeshauptmannstellvertreterin Heidemarie Onodi und Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank, die den Feinkartierungsprozess permanent begleitet haben.

Es sei nun davon auszugehen, dass diese Feinkartierung seitens der Kommission in Brüssel bestätigt werde. Tatsache sei ferner, dass das Land Niederösterreich die besten Unterlagen aller Bundesländer bei der EU vorgelegt hat. „Es kann keine Rede davon sein, dass – wie behauptet – die ursprünglichen großen Gebiete gelten“, unterstreichen Onodi und Plank.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung