25.10.2001 | 00:00

Neue Büro- und Depotflächen für die Kremser Kulturmeile

Ankauf weiterer Teile der ehemaligen Eybl-Fabrik

Die Kremser Kulturmeile wächst weiter: Die NÖ Landesregierung beschloss den Ankauf eines Teiles des Erdgeschosses der ehemaligen Eybl-Fabrik, jenes Hauses, in dem bereits jetzt verschiedene kulturelle Einrichtungen der Kulturmeile, vom Depot bis zum Unabhängigen Literaturhaus, vom Architektur-Netzwerk bis zu Atelierwohnungen, untergebracht sind. Jetzt wurden im Erdgeschoss 300 Quadratmeter Bürofläche sowie eine 120 Quadratmeter große Halle angekauft. Hier sollen Büro- und Informationszentren der Kultureinrichtungen angesiedelt werden, die Halle soll für Veranstaltungen, Ausstellungen oder auch für die Erweiterung des Depots genutzt werden. Dazu wurden auch fünf Kfz-Abstellplätze an der Steiner Landstraße erworben. Die Kosten für die Hausanteile belaufen sich auf 5,7 Millionen Schilling (414.235 Euro), 350.000 Schilling (25.435 Euro) wurden für die Parkplätze aufgewendet. Das Land Niederösterreich besitzt jetzt in der Kulturmeile Krems ein Bauobjekt fast zur Gänze, welches westlich an das Karikaturmuseum angrenzt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung