23.10.2001 | 00:00

Sitzung der NÖ Landesregierung

Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop fasste in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Der Kaufvertrag zwischen dem Land Niederösterreich und der Bauinvest Immobilien GmbH zur Erweiterung des bereits bestehenden Kulturdepots in der ehemaligen Eybl-Fabrik in Krems-Stein wurde genehmigt. Das Erdgeschoss, östlicher Teil, wird zum Preis von 5,7 Millionen Schilling (414.235 Euro) angekauft.

Für den Marchfelder Schlösserverein wurde ein Fördervertrag für die Jahre 2001 bis 2004 beschlossen. Der Verein erhält für diesen Zeitraum Finanzierungsbeiträge in der Gesamthöhe von 2,7 Millionen Schilling (196.217 Euro).

Beschlossen wurde außerdem, den noch offenen Restbetrag von 2 Millionen Schilling (145.346 Euro) für Investitionen bei den Notarztwägen (Österreichisches Rotes Kreuz, ASBÖ) für 2001 auszubezahlen.

Die Nationalpark Donau-Auen GmbH erhält aus Nationalparkmitteln des Landes Niederösterreich für die im Jahr 2001 erforderlichen Maßnahmen auf den sonstigen Flächen in Niederösterreich (Gebiete der Stadtgemeinde Hainburg, der Wasserstraßendirektion und Gebiete von Haslau-Regelsbrunn) gemäß Artikel VI (3) der Vereinbarung nach Artikel 15a B-VG eine Gesellschafterzuwendung in der Höhe von 2,6 Millionen Schilling (186.043 Euro).

Ebenso erhält der Tierschutzverband Niederösterreich aus Mitteln des Tierschutzes für den Betrieb der Tierheime weitere 702.000 Schilling (51.016 Euro).

Für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten erhalten Freiwillige Feuerwehren in Niederösterreich Förderungen in der Gesamthöhe von 4,5 Millionen Schilling (328.118 Euro).

Für hauptberuflich beschäftigte Angehörige in der Land- und Fortwirtschaft wurde ein Zuschuss des Landes Niederösterreich zu den Sozialversicherungsbeiträgen in der Höhe von 8,3 Millionen Schilling (604.638 Euro) beschlossen.

Dem Umweltmanagement Austria wird eine Subvention für die Neufassung von Unterrichtsmaterialien für den Lehrgang „Management und Umwelt“ in der Höhe von 210.000 Schilling (15.261 Euro) gewährt.

Für 15 niederösterreichische Sonderschüler, die im Schuljahr 2000/2001 eine oberösterreichische Landessonderschule besucht haben, wurden dem Amt der OÖ Landesregierung Schulerhaltungsbeiträge in Gesamthöhe von 648.216 Schilling (47.108 Euro) bewilligt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung