16.10.2001 | 00:00

NÖ Obstbaumtag auf Schloss Schiltern

Neue Pfirsichsorte auf den Namen „Heidemaria“ getauft

Zum Saisonabschluss des Arche Noah-Schaugartens auf Schloss Schiltern bei Langenlois fand am vergangenen Wochenende gemeinsam mit der Naturschutzabteilung beim Amt der NÖ Landesregierung der NÖ Obstbaumtag 2001 statt.

Das Programm begann am Samstag, 13. Oktober, um 10 Uhr mit einer Fachtagung. Ab 15 Uhr nahm Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi an einer Informationstour mit Verkostungen und Prämierungen teil. Bei der Veranstaltung im Rahmen des INTERREG-Projektes „Grenzüberschreitende Erhaltung nutzbarer Fruchtgehölze", gefördert vom Land Niederösterreich und der EU, gab es für das Publikum zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen, Zuschauen und Fragen, etwa eine Ausstellung von Obstsorten oder die Bestimmung mitgebrachter Früchte. Am Sonntag wurde das Programm mit einer Prämierung des bestgepflegten Obstbaumes und Live-Pflanzungen fortgesetzt. Vorgestellt wurden auch kleinere und größere Obstprojekte in Niederösterreich. Für ein eigenes Kinderprogramm und jede Menge Kulinarisches rund ums Thema Obst war ebenfalls gesorgt.

„Derartige Veranstaltungen geben nicht nur einen Überblick über das reichhaltige Angebot der Natur in Sachen Obst und gesunder Ernährung. Sie zeigen auch die Vielfältigkeit vorhandener Sorten und Ausprägungen von Bäumen und Sträuchern in unserem Bundesland“, sagte Onodi zu diesem Anlass. „Der Verein ‚Arche Noah‘ widmet sich besonders der Pflege und der Wiedereinführung mittlerweile kaum mehr vorhandener oder fast ausgestorbener Sorten.“ Hier werde wertvolle Arbeit für die Erhaltung und eine Renaissance zugleich geleistet.

Bei der Eröffnung gab es für Niederösterreichs Naturschutzreferentin von den Organisatoren des mittlerweile 8. NÖ Obstbaumtages eine Überraschung: Eine neue Pfirsichsorte, gezüchtet und vermehrt von der Baumschule Franz Praskac in Tulln, wurde auf den Namen „Heidemaria“ getauft. Der Baum entstammt einer Pflanzung von Herbert Burgstaller aus Kirchstetten bei St.Pölten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung