11.10.2001 | 00:00

Aussichtsturm auf der Königswarte in Berg

Ausblick bis zu den Karpaten

Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi eröffnet am Samstag, 13. Oktober, um 11 Uhr den neu errichteten Aussichtturm auf der Königswarte in der Gemeinde Berg (Bezirk Bruck an der Leitha).

Die Gesamtkosten des Turmes betragen 2,45 Millionen Schilling (178.048 Euro), die Finanzierung teilen sich der Verein Niederösterreich – Wien, gemeinsame Erholungsräume, die Tourismusabteilung des Landes Niederösterreich und die Gemeinde Berg. Außerdem kommt ein Beitrag – wegen der Beschilderung – von der NÖ Dorferneuerung. Der Bau wurde zudem durch das Bundesheer unterstützt. Der Turm gehört der Gemeinde Berg, wurde im Sommer 2001 von einer Reihe von Firmen auf 344 Meter Seehöhe errichtet und ist 22,70 Meter hoch. Die Tragkonstruktion besteht aus brettschichtverleimten Holz, nämlich Lärche und Douglasie.

Der neue Turm im Wanderparadies der Königswarte bietet einen wunderbaren Ausblick, der von den Alpen über den ehemaligen Eisernen Vorhang bis zu den Karpaten, vom Gemüsegarten Österreichs im Marchfeld über die Nationalpark-Auen an March und Donau bis zum Neusiedler See und weit in die Ungarische Tiefebene reicht.

Nähere Auskünfte: Telefon 02143/2371, e-mail sekretariat@gemeindeberg.at, Internet www.gemeindeberg.at, www.tiscover.com/berg.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung