04.10.2001 | 00:00

LHStv. Onodi zum heutigen Welttierschutztag:

100 Millionen für die NÖ Tierheime eine notwendige Hilfe

Am heutigen 4. Oktober, dem Tag des heiligen Franz von Assisi, wird bereits zum 70. Mal der Welttierschutztag begangen. Durch beispielhafte Maßnahmen und nicht zuletzt auch durch das vergangene Tierschutz-Volksbegehren mit rund einer halben Million Unterschriften ist das Anliegen, das Tier nicht als Sache, sondern als Mitgeschöpf zu betrachten, zu einem Thema gemacht worden, das die Öffentlichkeit nicht nur am Welttierschutztag bewegt.

„Niederösterreich hat in Sachen Tierschutz in den vergangenen Monaten sicher viel bewegt“, sagte heute Niederösterreichs Tierschutzreferentin, Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi. „Zwischen Enns und Leitha ist mit dem Konzept, 100 Millionen Schilling (7.267.283 Euro) für die niederösterreichischen Tierheime bereitzustellen, diesen wertvollen Einrichtungen die seit Jahren notwendige Hilfe gegeben worden. Auch wurden die vielen Vereine und die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen tatkräftig unterstützt, bei denen ich mich heute für ihren Einsatz und ihr Engagement in Sachen Tierschutz recht herzlich bedanken möchte. Mein herzlicher Dank gilt auch den Unterstützern und Mitgliedern der Vereine, ohne deren Engagement die Arbeit der Tierschutzhäuser nicht zu finanzieren wäre.“

Das Land Niederösterreich unterstützt die Tierheime jährlich mit 2 Millionen Schilling (145.346 Euro) für den Betrieb und die Versorgung der Tiere, die restlichen Mittel von rund 8 Millionen Schilling (581.383 Euro) werden von den Vereinen selbst durch Spenden und Sponsoren aufgebracht.

„Wir müssen aber auch in Zukunft unsere Bemühungen verstärken, beispielsweise die Haltung und die Transporte von Nutztieren tierfreundlicher und humaner zu gestalten“, meinte Onodi weiter. „Herr und Frau Österreicher halten rund 4 Millionen Haustiere als Partner, als Freund, als Spielgefährte für die Kinder oder einfach als lebende Schönheiten der Natur, die uns Lebensqualität und Wärme bringen. Tierschutz ist auch Ehrfurcht vor der Schöpfung – diesen Gedanken und diese Wahrheit gilt es nicht nur am heutigen Welttierschutztag zu pflegen und verstärkt umzusetzen.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung