03.10.2001 | 00:00

Lexikon über Musik im Pielachtal erschienen

Sobotka: Kultur ist wichtiger Ruhepol im Leben der Menschen

Nach ausgiebigen Feldforschungen gelang es dem Autorenteam Bernhard Gamsjäger und Walter Deutsch, ein umfassendes und beachtliches Gesamtwerk über das Pielachtal zusammenzustellen. Behandelt wird dabei vor allem das traditionelle Lied-, Musik- und Tanzgut dieser Region. Präsentiert wurde „Pielachtal – musikalische Brauchformen“ gestern in der NÖ Landesbibliothek in St.Pölten von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. „Kultur und die Bewahrung der Traditionen waren immer wichtige Aufgaben der Niederösterreichischen Landesregierung. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit ist die Rückbesinnung auf die Kultur ein wichtiger Ruhepol im Leben der Menschen“, meinte dabei Sobotka.

Bereits 1979 begannen die beiden Autoren mit der Dokumentation historischer und zeitgenössischer Zeugnisse aus der Region. In dem durch Sponsoren ermöglichten Pielachtal-Lexikon werden sowohl ausgewählte Lied- und Musikformen als auch die genaue Beschreibung traditioneller Bräuche wie Hochzeit, Wallfahrt oder Totenbrauchtum vermittelt. Zusätzlich geben an die 300 Abbildungen und 200 Melodien einen Einblick in das 200-jährige Musikleben des Tales. Beigelegt ist auch eine CD mit ausgewählten Tondokumentationen zur Hochzeit im Pielachtal.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung