28.09.2001 | 00:00

EU-Öffnung als Herausforderung der Grenzregionen

Eggenburg veranstaltet Internationale Europa-Konferenz

Für grenznahe Regionen Niederösterreichs ist die Zeit gekommen, sich den realpolitischen Entwicklungen zu stellen. Die Stadtbücherei Eggenburg veranstaltet vom 18. bis 20. Oktober im Festsaal des Rathauses in der Kremser Straße eine unter dem Ehrenschutz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stehende Internationale Europa-Konferenz zum Thema „Was ist der Bürger Europa wert? Europäische Grundfragen im Lichte der Integration“.

Für diese umfassende Informationstagung wurde ein hochkarätiges Expertenteam eingeladen. So riskiert Ursula Stenzel, Leiterin der ÖVP-Delegation in Brüssel, einen „Blick über den Tellerrand“, Vertreter des Europarates werden ebenso erwartet wie Wissenschafter aus Universitäten des In- und Auslandes. Prof. Paul Lendvai hält einen Festvortrag über „Die historische und menschliche Dimension der Osterweiterung“. Der Themenrahmen ist überaus weit gesteckt: Es geht um juristische Fragen ebenso wie um die Stellung der Frau in der EU, um die Entwicklung der europäischen Forschung, um kulturelle Fragen, vor allem aber auch um die Chancen der EU-Erweiterung für die österreichische Wirtschaft.

Nähere Auskünfte sowie Anmeldungen unter der Telefonnummer 02984/3501-20.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung