25.09.2001 | 00:00

Terrorbewältigung für Kinder in NÖ

Prokop: Niederösterreich bietet Hilfe

Viele Kinder sind am Dienstag, 11. September, vor den Bildschirmen gesessen und wurden so hautnah mit den Schreckensbildern aus den USA konfrontiert. „Auch in Niederösterreich sind Kinder und Jugendliche teilweise sehr geschockt und verstört angesichts der tragischen Ereignisse in den USA. Nach einigen Anrufen wurde unsere NÖ Kinder- und Jugendanwaltschaft aktiv – das Land bietet daher flächendeckend psychologische Hilfe für betroffene Kinder und Eltern an“, erläutert Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop.

„Die Kinder dürfen mit derartigen Schreckensbildern nicht allein gelassen werden“, warnt die NÖ Kinder- und Jugendanwältin Mag. Gabriela Visy. „Es ist wichtig, auf die Fragen der Kinder einzugehen, mit ihnen über die Situation zu reden, realistische und altersgemäße Antworten zu finden, ihre Ängste ernst zu nehmen und sie auf keinen Fall anzulügen.“

Schwierig ist für die Erwachsenen der Umstand, dass Gewaltszenen häufig durch unkontrollierte und unreflektierte Fernsehgewohnheiten leider oft integrierter Bestandteil kindlicher Vorstellungswelten sind. Die Unterscheidung zwischen Fiktion und Realität macht den behutsamen Umgang mit der schrecklichen Wahrheit hinter diesen Bildern für alle noch komplizierter.

Angstbewältigungsstrategien bei kleinen Kindern können rituelle Handlungen (jeden Abend gemeinsam singen oder Gute-Nacht-Geschichten erzählen ...) und Symbole, die Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (z.B. ein Teddybär, der das Kind in der Nacht beschützt), sein.

Literatur zum Thema: „Kinder brauchen Rituale“, Gertrude Kaufmann-Huber (Herder Verlag), „Vom Sinn der Angst“, Verena Kast (Donnavista Verlag), „Märchen, die Kindern helfen“, Gerlinde Ortner (DTV), „Anna zählt die Monster“, Brett Doris, und „Willi und die Angst“, Christine Nöstlinger.

Beratung und Unterstützung bieten die PsychologInnen und PsychotherapeutInnen der Kinderschutzzentren:

„Die Möwe“ St.Pölten, Telefon 02742/311 111

„Die Möwe“ Neunkirchen, Telefon 02635/666 64

Kinderschutzzentrum Amstetten, Telefon 07472/654 37

Frau Steinperl (Beratungslehrerin und Psychotherapeutin), Telefon 0676/34 92 993

x-point: Telefon 0650/49 70 569


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung