24.09.2001 | 00:00

Kremser Hafen um 240 Millionen Schilling ausgebaut

Gabmann: Ausdruck der Wirtschaftskraft und Standortattraktivität

Der Hafen Krems ist auf dem besten Weg, einer der bedeutendsten Knotenpunkte der Wasserstraße Donau in Österreich zu werden. Die Voraussetzungen dafür wurden mit einem umfangreichen Investitionsprogramm geschaffen, das neben der Verlängerung der Kai Mauer Nord auch die Erneuerung und Erweiterung der Gleisanlagen, die Anschaffung leistungsfähiger Krananlagen und die Errichtung von Lagerflächen etc. beinhaltet. Inklusive des neuen Containerterminals wurden von der Kremser Hafen- und Industriebahn Gesellschaft mbH und der Stadt Krems mit Unterstützung des Landes, des Bundes und der EU seit 1994 240 Millionen Schilling (17,44 Millionen Euro) investiert. Weitere 120 Millionen Schilling (8,72 Millionen Euro) haben hier der operative Partner, die im Hafen ansässigen Firmen der MIRKA-Gruppe, für Lagerhallen, Lagerflächen, EDV-Hard- und Software usw. aufgewendet.

Der Abschluss dieses Investitionsprogramms, dem in den kommenden Jahren noch weitere folgen sollen, wurde am Freitag mit einem Hafenfest gefeiert. Neben zahlreichen Geschäftspartnern und Kunden waren auch Vertreter aus der Wirtschaft und Politik gekommen. Die Festredner zeigten sich zuversichtlich, dass mit dem Ausbau des Hafens Krems ein wichtiger Schritt gemacht wurde, die enormen Kapazitäten der Donau für den Güterverkehr stärker zu nutzen als bisher. Darüber hinaus habe Krems einmal mehr gezeigt, welches Potenzial, welche wirtschaftliche Leistungskraft und welche Attraktivität diese Stadtgemeinde als Wirtschaftsstandort hat, meinte Landesrat Gabmann. Dieses Engagement im Hafen Krems sei auch ein Spiegelbild für die wirtschaftliche Entwicklung im Land und trage dazu bei, Niederösterreich unter die Top-Regionen Europas zu führen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung