14.09.2001 | 00:00

Scheidungsrate steigt:

NÖ Hilfswerk unterstützt Paare und Kinder

Vier von zehn Ehen werden in Österreich geschieden, das belegen die aktuellen Zahlen der Statistik Austria. Im letzten Jahr wurden 19.552 Ehen geschieden, um 5,6 Prozent mehr als 1999. Jahr für Jahr erleben über 18.000 Kinder unter 19 Jahren die Scheidung ihrer Eltern. Ein einschneidendes Erlebnis: Das sichere, geborgene Zuhause ist nicht mehr das, was es früher einmal war, einer der beiden Elternteile geht für das Kind zumindest teilweise verloren. Selbstverständlich haben sich auch die Eltern die Entscheidung nicht leicht gemacht. Alle Beteiligten müssen sich gleichermaßen bemühen, mit der neuen Situation fertig zu werden. Das NÖ Hilfswerk unterstützt sie dabei in den zehn Zentren für Beratung & Begleitung.

In individueller Beratung durch Psychologen, Therapeuten und Familienberater erfahren Einzelpersonen und Paare, wie sie ihrem Kind und sich selbst in einer schwierigen Trennungsphase helfen können. Es geht darum, Probleme zu erkennen und selbst Wege und Lösungen zu finden. Für Kinder in Scheidungs- und Trennungssituationen werden in einigen Zentren spezielle „Scheidungskinder-Gruppen“ angeboten. Einmal in der Woche treffen sich hier Kinder aus geschiedenen Familien, um unter der Leitung einer erfahrenen Sozialpädagogin die Veränderungen bei sich zuhause aufzuarbeiten. In der Gemeinschaft erfahren die Betroffenen Halt und Unterstützung.

Eltern, die im Zuge einer Scheidung oder Trennung das Besuchsrecht erhalten haben, wünschen sich oft einen neutralen und zwanglosen Ort, an dem sie sich mit ihren Kindern treffen können. In den Räumen des Zentrums haben diese Elternteile im „Besuchscafe“ die Möglichkeit, sich in entspannter und angenehmer Atmosphäre mit ihnen zusammenzusetzen. Eine pädagogisch-psychologisch geschulte Fachkraft bietet als neutrale dritte Person Hilfestellung.

Verschiedene Bildungsveranstaltungen, Mediation oder die Scheidungsberatung bei Gericht vervollständigen das Angebot für Paare und Kinder in Trennungssituationen.

Information: Mag. Petra Satzinger, petra.satzinger@noe.hilfswerk.at, Telefon 02742/249-1080.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung