10.09.2001 | 00:00

Aus Anlass des Großbrandes bei der Firma Neusiedler

LH Pröll dankt den Feuerwehren

Der Brand im Hochregallager der Neusiedler Papierfabrik in Ulmerfeld-Hausmening (Bezirk Amstetten) Ende Mai dieses Jahres war eine der größten Brandkatastrophen, die Niederösterreich je erlebt hat. Fast 1.250 Feuerwehrmänner und -frauen standen drei Wochen im Einsatz, bis der Brand zur Gänze gelöscht werden konnte. Als Dank für diesen Einsatz und das Engagement fand am Samstag für die Feuerwehren auf Einladung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ein Empfang in Amstetten statt. Der Landeshauptmann gab dabei ein klares Bekenntnis zur Freiwilligkeit ab, die er als eine der Säulen des Landes bezeichnete. Dieses Engagement sei unbezahlbar und für viele bereits zur Selbstverständlichkeit geworden, was aber nicht selbstverständlich ist. Am Sonntag, 16. September, findet in St.Pölten außerdem ein großer Tag der Freiwilligkeit mit einem umfangreichen Festprogramm statt, um auch auf diese Weise allen Einsatzorganisationen im Land Dank zu sagen, meinte Pröll.

Beim Brand im Hochregallager der Papierfabrik waren 59 Feuerwehren des Bezirkes Amstetten sowie 39 Feuerwehren der Bezirke Melk und Scheibbs fast 15.600 Stunden im Einsatz. 27 Millionen Liter Löschwasser waren zur Brandbekämpfung notwendig. Der Schaden belief sich auf rund eine halbe Milliarde Schilling (36,3 Millionen Euro).


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung