07.09.2001 | 00:00

A 1: Gegenverkehr bei Melk wird in Kürze aufgehoben

Gegenverkehrsabschnitte noch bei Haag, Alland und Pressbaum

Am kommenden Sonntag, 9. September, wird der bereits auf fünf Kilometer verkürzte Gegenverkehr bei Melk endgültig aufgehoben. Die seit Mitte Juli dauernden Arbeiten für die Generalerneuerung der Richtungsfahrbahn Salzburg sind nun so weit fortgeschritten, dass der Verkehr auf die neue Fahrbahn verlegt und der Gegenverkehr aufgehoben werden kann. Bis Anfang November verläuft der Verkehr Richtung Salzburg über den zweiten und dritten Fahrstreifen, die Richtungsfahrbahn Wien ist ungehindert befahrbar.

Der Gegenverkehr Haag, der für das Schulbeginn-Wochende unterbrochen war, dauert noch bis Ende Oktober, hat jedoch eine Länge von lediglich 2,8 Kilometern. An der Anschlussstelle Haag bleibt die Auffahrt und die Abfahrt auf der Richtungsfahrbahn Wien gesperrt.

An der Einmündung der A 21 in die A 1 wird derzeit der Talübergang Steinhäusl erneuert. Seit Wochenbeginn besteht auch hier auf der Richtungsfahrbahn Salzburg für 30 Tage ein Gegenverkehr. Pro Richtung stehen jedoch zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Für die Brückeninstandsetzungsarbeiten bei Pressbaum wird Ende der kommenden Woche auf der Richtungsfahrbahn Wien ein Gegenverkehr eingerichtet. Der 600 Meter lange Gegenverkehr auf der A 21 bei Alland dauert noch bis Ende September.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung