29.08.2001 | 00:00

Ausbau der Westbahn: Weitere Streckenabschnitte fertig

Eröffnung von „St.Peter – Seitenstetten“ und „Haag – St.Valentin“

Der viergleisige Ausbau der Westbahn schreitet voran: Am kommenden Freitag, 31. August, werden ab 10 Uhr am Ostportal des Siebergtunnels die Abschnitte St.Peter – Seitenstetten und Haag – St.Valentin feierlich eröffnet. An der Eröffnung nehmen auch Bundesministerin Dr. Monika Forstinger und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teil.

Der rund 13,6 Kilometer lange Neubauabschnitt Haag – St.Valentin stellt eines der Herzstücke des viergleisigen Ausbaus der Westbahn dar. Der Abschnitt beginnt im Bereich der Haltestelle St.Johann/Weistrach und endet im Bahnhof St.Valentin. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Neubauabschnittes ist der rund 6,5 Kilometer lange, in den Randbereichen der Strengberge liegende Siebergtunnel, durch den sich die neue Strecke gegenüber den Bestandsgleisen um 2,35 Kilometer verkürzt. Baubeginn war im August 1996, die Kosten für diesen Westbahnabschnitt beliefen sich auf rund 3 Milliarden Schilling (218.018.502 Euro).

Der nun ebenfalls fertiggestellte Abschnitt St.Peter – Seitenstetten hat eine Länge von rund 6,2 Kilometern und beginnt im Osten des Ortgebietes der Marktgemeinde Seitenstetten im direkten Anschluss an den Abschnitt Aschbach – Krenstetten und mündet im Westen auf dem Gemeindegebiet von Weistrach in den angrenzenden Abschnitt Haag – St.Valentin. Der Ausbau dieses Abschnittes erfolgte im wesentlichen durch die Zulegung von zwei Gleisen nördlich der Bestandsgrenze. Mit dem Bau wurde im November 1997 begonnen, die Kosten betrugen rund 800 Millionen Schilling (58.138.267 Euro). Gemeinsam mit den bisher fertiggestellten Streckenabschnitten stehen nun insgesamt rund 70 Kilometer viergleisige Westbahn zur Verfügung. Die Ausbaukosten dafür betrugen 13,5 Milliarden Schilling (981.083.261 Euro).

Gebaut wird derzeit an Streckenabschnitten mit einer Länge von rund 25 Kilometern und einem Investitionsvolumen von rund 8 Milliarden Schilling (581.382.673 Euro). Dazu gehören auch die Güterzugumfahrung St.Pölten inklusive der Knotenbauwerke Rohr und Wagram. In Planung befinden sich rund 60 Kilometer mit dem Kernstück Wien – St.Pölten. Der Gesamtausbau der Westbahn soll bis zum Jahr 2010 abgeschlossen sein.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung