24.08.2001 | 00:00

Bereits zum 4. Mal: Kreisgrabenfest am Heldenberg

Bäuerliche Kunst, urzeitliches Handwerk und historischer Tanz

Der Erforschung der geheimnisvollen Kreisgräben im Weinviertel widmet sich seit Jahren der Verein „Im Zeichen des Kreises“. Um diese Initiative bekannt zu machen, aber auch zur kommerziellen Nutzung findet alljährlich das „Kreisgrabenfest am Heldenberg“ statt, heuer am Samstag, 1. September, Beginn um 15 Uhr.

Auch für das heurige Fest bietet der Heldenberg des Armeelieferanten Pargfrieder, Begräbnisstätte von Feldmarschall Radetzky, den perfekten Rahmen. Man kann hier bäuerliche Produkte und Handwerkskunst ebenso erwerben wie Kunstwerke von Ljubo Tobolar, Norbert Maringer, Gerlinde Weisskircher und Johann Feilacher, eine Fechtgruppe liefert Showeinlagen und historischen Tanz, geboten wird auch steinzeitliches Handwerk und eine Erlebniswerkstätte. Den Höhepunkt bildet ein Kreisgrabenlauf und das Schmidataler Ferienspiel samt Preisverleihung. Vereinspräsidentin Angelica Bäumer: „Es ist uns gelungen, heuer ein besonders reichhaltiges Programm zusammenzustellen. Unser besonderer Dank gilt den Sponsoren der Veranstaltung, der Gemeinde Heldenberg und der örtlichen Raiffeisenkasse!“

Nähere Auskünfte erhält man unter 02732/745 22.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung