31.07.2001 | 00:00

Herbst-Verzeichnis des Pichler Verlages erschienen

Von schönsten Bibliotheken bis zu malerischen Eisenbahnen

Auch der Pichler Verlag hat nun sein Verzeichnis der im Herbst 2001 erscheinenden Bücher vorgelegt. Im Folgenden jene Bücher, die über Niederösterreich-Themen informieren.

„Die schönsten Bibliotheken Österreichs“ heißt ein Prachtband von Gerfried Sitar (Autor) und Anna Hoffmann (Fotografin), der im Oktober 2001 erscheint, 224 Seiten hat und 685 Schilling (49,78 Euro) kostet. Darin werden die 50 wichtigsten und schönsten Bibliotheken vorgestellt, unter anderem auch jene von Schloss Greillenstein, den Zisterziensterstiften Heiligenkreuz, Zwettl und Lilienfeld, dem Neukloster in Wiener Neustadt, den Benediktinerstiften Melk, Seitenstetten, Altenburg und Göttweig.

Der „Archäologieführer Österreich“ erscheint als erster Band mit den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Wien. Die Autoren, Andreas Bichl, Monika Griebl, Marcello La Speranza und Brigitte Reisinger, präsentieren in diesem 304 Seiten starken Handbuch zahlreiche Farb- und Schwarz-Weiß-Bilder, Computer-Rekonstruktionen, Skizzen und Lagepläne, um faszinierende Zeitreisen in die Tiefen der Vergangenheit zu ermöglichen. Von der ältesten Frauenstatuette der Welt, der „Fanny vom Galgenberg“, bis zu den gewaltigen Wehranlagen des Mittelalters erstreckt sich die eindrucksvolle Dimension dieses Bandes, der nur 345 Schilling (25,07 Euro) kostet. Und: Man bekommt in diesem Buch sogar zahlreiche praktische Tipps für die Gestaltung eines Ausflugs! Erscheinungstermin: Oktober 2001.

Wussten Sie, dass die erste Dampf-Eisenbahn Österreichs von Floridsdorf (heute ein Wiener Gemeindebezirk) nach Deutsch-Wagram fuhr? 1838 war das, und seither ist auf dem Gebiet des Schienenbaues in Österreich einiges geschehen: Jede Menge Neubauten mit malerischen Strecken, aber leider auch viele Einstellungen. „Auf Schienen durch das alte Österreich. Nostalgische Reminiszenzen an die k. k. Eisenbahnwelt, an legendäre Dampfloks und große Linien, mondäne Luxuszüge und goldene Reiseromantik“ nennt sich das 345 Schilling (25,07 Euro) kostende, 184 Seiten umfassende Buch von Johannes Sachslehner, das im Oktober 2001 erscheint.

Bereits im Juli 2001 erschienen ist das Buch „Niederösterreich. Saumaisen, Mohn und Weinbeerschmarr’n“ von Christoph Wagner und Renate Wagner-Wittula. Die Rede ist hier natürlich von den Köstlichkeiten der niederösterreichischen Küche, die auf 112 Seiten zum Preis von 198 Schilling (14,39 Euro) mit einer Fülle von Rezepten von der Stosuppe über den Ostronger Schwammerlsalat bis zu Hechtnockerln in Rieslingsauce, Rebhendln im Speckmantel, Mostviertler Mostbratl und Armschlager Mohnnudeln aufwarten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung