20.07.2001 | 00:00

Neueste Ausgabe der Zeitschrift „Dorferneuerung international“

Informationen über erneuerbare Energien und zahlreiche News

Zahlreiche europäische Gemeinden und Dörfer sind Vorbilder für die Nutzung erneuerbarer Energien. Das zeigen die zahlreichen Beiträge der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Dorferneuerung international“, die die aktualisierten Referate des 4. Europäischen Dorferneuerungskongresses in Uherské Hradiste, Tschechien, zum Thema „Energie im ländlichen Raum“ enthält.

„Gerade jetzt, wo die USA der Kyoto-Vereinbarung den Rücken kehren, muss sich Europa verstärkt für den Klimaschutz einsetzen“, konkretisiert der Vorsitzende der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, Dr. Erwin Pröll, in seinem Grundsatzbeitrag. Mut dazu machen die zahlreichen Projekte aus Tschechien, Schweden, Dänemark, Luxemburg, Deutschland und Österreich, die in der neuesten Ausgabe der von der ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung herausgegebenen Zeitschrift „Dorferneuerung international“ beschrieben werden.

Neben den Energiethemen enthält das Magazin News aus der europäischen Dorferneuerungsfamilie. So wird über die Dorferneuerungsexkursion 2001, die Konferenz „rural 21“ in Potsdam, über das Dorf im Einflussbereich von Großstädten sowie über Neuestes aus der Dorferneuerung in Bayern und in Sachsen berichtet. Außerdem wird bereits der Dorferneuerungspreis 2002 angekündigt und über Kriterien, das Procedere und Termine informiert.

Erhältlich ist „Dorferneuerung international“ bei der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, 1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 13, Telefon 01/533 07 97, Fax 01/533 07 97-90, e-mail info@oesfo.at, Preis 114 Schilling (8,29 Euro) inkl. 10 Prozent MWSt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung