13.07.2001 | 00:00

NÖ Wohnbauforschung: 100. Projekt beschlossen

Prokop: Seit 1989 36,5 Millionen Schilling bereitgestellt

Der NÖ Wohnbauforschungsbeirat hat in seiner kürzlich abgehaltenen Sitzung weitere neun Projekte mit einem Fördervolumen von 3,5 Millionen Schilling (254.354,92 Euro) beschlossen. Diese werden wichtige Impulse für Bauen und Wohnen in Niederösterreich geben, vier Themenbereiche werden beispielsweise genannt:

Neue Wohnformen für Senioren in Niederösterreich

„Qualitätspass” für Wohnhausanlagen

Kyoto-Ziele – Handlungsmöglichkeiten bei der Althaussanierung (mit dem Probelauf des neuen Energieausweises)

Umweltauswirkungen der NÖ Wärmepumpenförderung

„Damit haben wir seit 1989 insgesamt 36,5 Millionen Schilling für 100 Forschungsanträge genehmigt und dadurch wertvolle Erkenntnisse für ein modernes, effizientes und ökonomisch wie auch ökologisch ausgerichtetes Bauen gewonnen“, stellte die Beiratsvorsitzende Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop fest. „Eine Weiterentwicklung der Wohnbauförderung nach neuen Gesichtspunkten und Anforderungen muss sich auf eine wissenschaftliche Begleitung stützen können.”

Die NÖ Wohnbauforschung hat sich mittlerweile als vorbildlich für ganz Österreich etabliert. Mit einem erfolgreichen Maßnahmenmix aus einem modernen „Einreichservice“ für Antragsteller, einer begleitenden Projektbetreuung, regelmäßigen Workshops für Interessierte, einer Forschungsdokumentation und über das Forschungsportal www.noe-wohnbauforschung.at wird sichergestellt, dass wissenschaftliche Erkenntnisse rasch in die Praxis einfließen können.

„Richtungweisende Grundlagenforschung für die Wohnbauverantwortlichen und Bauherren transparent zu machen, das ist unser Ziel, und die Erfolge der letzten eineinhalb Jahre geben uns recht. Die Betreuung dieser Aufgaben durch die NÖ Landesakademie ist eine wertvolle Unterstützung in unserem Bemühen um ein effizientes Wohnbauservice”, so Prokop.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Bereich Umwelt und Energie, 3109 St.Pölten, Neue Herrengasse Haus 17A, Telefon 02742/294-17429, www.noe-wohnbauforschung.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung