05.07.2001 | 00:00

Schwechat: Nestroys „Nachtwandler“ noch bis 4. August

Am Sonntag findet „Ein Fest für Johann N.“ statt

Natürlich spielt man einen Nestroy, was sonst. Diesmal ist die Posse „Nachtwandler“ an der Reihe, die bei den Nestroy-Spielen in Schwechat im Schlosshof der Rothmühle noch bis zum 4. August jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils um 20.30 Uhr aufgeführt wird. Klug, witzig, subtil und vor allem bissig wird in diesem Stück von Johann Nepomuk Nestroy die Parabel vom Überflüssigen und Notwendigen, von der Unersättlichkeit menschlichen Verlangens und von der Unversöhnlichkeit zwischen Arm und Reich geschildert. Die Inszenierung hat Peter Gruber inne, die Ausstattung Nora Scheidl, und das Nestroy-Ensemble Schwechat spielt, untermalt von der Musik Adolph Müllers. Die Karten – schwechat@nestroy.at, Telefon 01/707 82 72 – bekommt man zu 240 (17,44 Euro) bis 440 Schilling (31,98 Euro) an der Abendkassa und von 200 (14,53 Euro) bis 400 Schilling (29,07 Euro) im Vorverkauf. Schüler, Studenten, Pensionisten und Bundesheer erhalten Ermäßigungen.

Am Sonntag, 8. Juli, ab 15 Uhr mit einem open end und bei freiem Eintritt laden die Nestroy-Spiele alle zu einer Geburtstagsfeier mit Musik, Picknick und Feuerwerk in den Felmayer-Garten in Schwechat ein. „Ein Fest für Johann N.“ nennt sich das Ganze, und Elfriede Ott, Fritz Muliar, Kurt Sobotka, Hilde Sochor, Joesi Prokopetz, Wilfried und viele andere sowie das Nestroy-Ensemble Schwechat sind dabei.

Ab Sonntag, 8. Juli, kann man auch die Ausstellung „Ich oder Ich“ im Neuen Museum Schwechat im Felmayer-Garten besichtigen. Zu sehen bekommen die Besucher die widersprüchlichen und vielschichtigen Facetten der Persönlichkeit Nestroys. Die Ausstellung ist an Veranstaltungstagen ab 18 Uhr und an Sonntagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung