29.06.2001 | 00:00

Schaugarten Stift Melk für Besucher nun zugänglich

Sobotka: Garten mit 250-jähriger Geschichte

„Der Schaugarten des Stiftes Melk dokumentiert nicht nur seine eigene 250-jährige Geschichte, sondern auch zwei gartenästhetische Strömungen, die des Barockgartens und des englischen Landschaftsgartens“, so Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka über die Gartenanlage des Stiftes Melk, die nun für Besucher zugänglich ist.

Der Schaugarten wurde in den letzten Jahren vom Stift mit großem finanziellen Aufwand saniert, auch das Land Niederösterreich beteiligte sich an der Revitalisierung. Weil der erstmals für die Dauer der Landesausstellung im Jahr 2000 für alle Besucher geöffnete Garten gut angenommen wurde, hat sich das Stift entschlossen, den Garten weiterhin gegen eine geringe Eintrittsgebühr von 15 Schilling für die Besucher des Stiftes offen zu lassen.

„Der Schaugarten des Stiftes ist auch im eben erschienenen NÖ Schaugartenführer berücksichtigt, der mit seinen 28 Gärten eine interessante Mischung aus Privatgärten und öffentlichen Anlagen beinhaltet. Mit diesem Schaugartenführer wollen wir das Angebot unserer Aktion ‚Natur im Garten‘ erweitern, Niederösterreichs Gärten bewerben und der Bevölkerung präsentieren“, meint Sobotka.

Den NÖ Schaugartenführer „Schaugartenkultur – Ein Wegweiser zu den Schaugärten Niederösterreichs“ erhält man beim NÖ Gartentelefon unter der Telefonnummer 02742/74 333.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung