29.05.2001 | 00:00

Museumseröffnung „Glas und der Glaube“ in Altnagelberg

Pröll: Visitenkarte für eine der schönsten NÖ Botschaften

In der Glasmacher-Gemeinde Brand-Nagelberg wurde gestern im Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Ernest Gabmann „Glas und der Glaube“, Österreichs größtes privates Glasmuseum, eröffnet. Glaskunst aus dem Waldviertel sei mittlerweile zu einer der schönsten Botschaften Niederösterreichs geworden, betonte dabei Pröll. Das Museum der Familie Apfelthaler im ehemaligen Betriebsgasthaus der Firma Stölzle in Altnagelberg sei dafür eine besondere Visitenkarte und Musterbeispiel einer privaten Initiative mit Unterstützung der öffentlichen Hand. Das österreichweit einzigartige NÖ Fitness-Programm könne Dank des Engagements und des Ideenreichtums der Bevölkerung nach zwei Jahren bereits auf einige derartige Kristallisationspunkte in der unmittelbaren Grenzregion verweisen, um Arbeitsplätze zu schaffen und Lebensqualität zu garantieren.

Wenn heute, nach Jahren der Sorge um die Fortsetzung der Glasproduktion die Glashütte wieder mit Leben erfüllt sei, sei dies ein Zeichen dafür, dass einheimisches Gewerbe und Kunsthandwerk auch in den nächsten Jahrzehnten Existenzberechtigung hätten. Zudem sei dieses unternehmerische Engagement auch getragen von dem Bewusstsein, dass Tradition den wichtigsten Anker in einer bewegten, orientierungslosen Zeit darstelle. Auch unter einem kulturtouristischen Aspekt werde hier, am Angelpunkt Europas, mit dem Museum „Glas und der Glaube“ ein wichtiger Impuls gesetzt, so Pröll abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung