22.05.2001 | 00:00

NÖ Musiksommer 2001 voll angelaufen

Schlösser, Klöster und Kulturzentren im Zeichen der Musik

Von der barocken Orgelmusik über die Wiener Klassik, von zeitgenössischer Kammermusik bis zum Volkslied und darüber hinaus reicht auch heuer wieder die Palette musikalischer Veranstaltungen im Rahmen des NÖ Musiksommers. In einer ungeheuren Vielfalt und beinahe unabsehbaren Zahl präsentiert sich in den meisten Stiften, Klöstern, Schlössern und Kulturzentren im Land das Kulturgut Musik. Der Besuch Niederösterreichs zahlt sich auch für Gäste anderer Bundesländer und aus dem Ausland wiederum voll aus. Der neue, eben erst erschienene Prospekt „NÖ Musiksommer 2001“ ist sowohl beim Amt der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/9005-13113, als auch an allen Veranstaltungsorten erhältlich.

Es überwiegen musikalische Festivals mit mehreren Konzerten, die hochkarätig besetzt sind und meist einem bestimmten musikalischen Motto folgen. Noch bis 9. Juni laufen die „Serenaden rund um Wien“: Vom 10. August bis 16. September gibt es im gesamten Waldviertel im Rahmen des Kammermusikfestivals Austria „Allegro Vivo“ eine ganze Reihe von Konzerten mit Werken von Rossini bis Tschaikowsky und Schönberg und vielen anderen. Auch die Veranstaltungsreihe „Ganz Horn erklingt“ im Vereinshaus ist in „Allegro Vivo“ integriert. Die „Cartusiana“ im Servitenkloster Mariahilferberg (Gutenstein) umfasst Konzerte vom 24. Juni bis 12. August, aber auch Meisterkurse mit eigenen Abschlusskonzerten. Unter dem Titel „Cellensis“ gibt es in Kleinmariazell vom 4. bis 17. Juni kirchliche Musik quer durch die klassische Literatur. Das Chopin-Festival in der Kartause Gaming ist vom 16. bis 19. August angesetzt, „Con anima“ heißen die Musiktage in Ernstbrunn vom 9. bis 17. Juni. Stift Melk veranstaltet seine Pfingstkonzerte vom 1. bis 4. Juni, der Konzertzyklus „Via Sacra“ findet vom 5. bis 25. Mai in Gaaden, Alland und Kaumberg statt. Vom 21. Juli bis 26. August veranstaltet das Kulturfestival im Weinviertel in verschiedenen Schlössern klassische Kammerkonzerte, dazu kommt ein Tanzworkshop vom 16. bis 18. Juli. Das Internationale Orgelfest im Stift Zwettl gibt es vom 23. Juni bis 21. Juli, Konzerte im Stift Altenburg bis 28. Oktober, die Altenburger Musikakademie vom 15. bis 28. Juli. Die Propstei Eisgarn hat sich in einer Reihe von Konzerten bis 6. Oktober der geistlichen Musik verschrieben. Stift Geras nützt das Kloster Pernegg und den eigenen Marmorsaal zu einer Konzertreihe, die bis 25. August läuft. Stift Heiligenkreuz veranstaltet bis 27. Mai ein Orgelfest, und im „Heiligenkreuzer Herbst“ sind vom 18. September bis 20. Oktober sechs Konzerte zu hören. Stift Lilienfeld lädt zum 24. Internationalen Kultursommer, der noch bis 9. September läuft, dazu kommt eine Konzert zur Eröffnung des Lilienfelder Advents.

Burgen und Schlösser bieten darüber hinaus die Kammermusiktage: Schloss Eckhartsau vom 16. bis 29. Juni, die Grafenegger Schlosskonzerte bis Ende September – heuer gibt es das 30-jährige Jubiläum –, Schloss Greillenstein veranstaltet heuer zwei Konzerte am 9. Juni und am 17. August, das Kunst-Kulinarium Schloss Meires hat am 3. Juni und am 4. August zwei Konzerte auf dem Programm. Die Schlosskonzerte Raabs sind am 11. August und am 1. September mit zwei Konzerten an der Reihe, die Burg Rapottenstein vom 26. Mai bis 25. August. Schloss Rosenburg vollendet seine heurige Konzertreihe am 13. Oktober, die Badener Beethoventage finden vom 21. bis 29. September statt. Die Hainburger Haydn-Konzerte laufen das ganze Jahr über bis 15. Dezember, im Barockmuseum Heiligenkreuz-Gutenbrunn gibt es vom 10. Juni bis 2. September sechs Konzerte, im Vereinshaus Horn zwei Konzerte am 28. Mai und am 17. Oktober, Oberdürnbach lädt vom 29. Juni bis 1. Juli zu den Gottfried von Einem-Tagen, Ruprechtshofen vom 5. Mai bis 6. Oktober zu den Randhartinger-Tagen. Weitere Konzerte gibt es in Thaya, Weitra und Zwettl.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung