22.05.2001 | 00:00

LR Sobotka zum Wettbewerb „Spiel-T-Räume 2001“:

Rossatz-Arnsdorf, Wieselburg, Poysdorf gewinnen Kinderspielplatz

Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka übergibt am Samstag, 26. Mai, um 13.30 Uhr im Schloss der Marktgemeinde Rossatz-Arnsdorf die Preise für den Wettbewerb „Spiel-T-Räume 2001“. Unter dem Motto „Ich pflanz‘ mir einen Platz zum Spielen“ wurden in diesem Wettbewerb sowohl formale Kriterien zu einer naturnahen Spielfläche wie Größe, Beschaffenheit, zentrale Lage und sichere Erreichbarkeit als auch das Engagement der jeweiligen Gemeinde bewertet. Die PreisträgerInnen – drei Vereine bzw. Gemeinden – erhalten je einen naturnahen Kinderspielplatz im Wert von 250.000 Schilling. Zudem wurde ein Anerkennungspreis vergeben.

„Kinder brauchen mehr denn je eine Umwelt, die zum Spielen anregt, die abenteuerlich, spannend und vielfältig ist“, sagte dazu heute Sobotka. „Und nur ein naturnaher Spielraum bietet alle diese Möglichkeiten.“

Heuer war die Qualität der Bewerbungen bei diesem Bewerb besonders hoch. Insgesamt 69 Bewerbungen wurden in zwei Jurysitzungen begutachtet, diskutiert und bewertet. Die Preise gehen an den Verein „Kinderwelt“ und die Marktgemeinde Rossatz-Arnsdorf, wo am Rande von Weingärten derzeit bereits ein großes Tipi, also ein Indianerzelt, aufgestellt ist, sowie an die Gemeinde Wieselburg-Land mit der Elterngruppe „Natur erleben – Kinder bewegen“, wo das reizvolle Areal zwischen der Erlauf und einem Fischteich situiert ist. Die Stadtgemeinde Poysdorf und ElternvertreterInnen gewannen ebenfalls einen Preis. 400 junge Familien wohnen in der Siedlung Süd und freuen sich bereits auf den neuen Kommunikationsplatz. Ein Anerkennungspreis wurde der Gemeinde Altendorf für die engagierte Bewerbung ausgesprochen. Der Elterngruppe „Kinder zurück zur Natur“ und der Gemeinde Altendorf werden eine Planungsberatung der Aktion „Natur im Garten“ für den Spielplatz, Geräte im Wert von 30.000 Schilling sowie eine Spielaktion des NÖ Familienreferats zur Verfügung gestellt.

Die Beiträge und Modelle der BewerberInnen werden bis zum 29. Mai im NÖ Landhaus, Haus 1a, in St.Pölten ausgestellt. Im Frühjahr 2002 werden die drei Modellprojekte, die jetzt gewonnen haben, von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop und Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung