21.05.2001 | 00:00

Minister Strasser bleibt NÖ Hilfswerk-Präsident

Über 17.000 Kunden, über 2.200 angestellte Mitarbeiter

Bei der Generalversammlung 2001 des NÖ Hilfswerks wurde am Freitag im EVN-Forum in Maria Enzersdorf Bundesminister Dr. Ernst Strasser wieder zum Präsidenten der größten NÖ Wohlfahrtsorganisation gewählt. Beschlossen wurde auch ein Arbeitsprogramm für die Jahre 2001 bis 2004 mit den Schwerpunkten Kundenorientierung, zufriedene Mitarbeiter, dezentrale Organisationsstruktur und ehrenamtliche Unterstützung. „Standing ovations“ gab es für den Geschäftsführer des NÖ Hilfswerkes, Erich Fidesser, der nach mehr als 20 Jahren ankündigte, sich in absehbarer Zeit in den Ruhestand zurückzuziehen. An der Generalversammlung unter dem Motto „Menschen – Kunden – Mitarbeiter“ nahm auch Landesrätin Christa Kranzl teil.

Das Hilfswerk konnte im EVN-Forum eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz ziehen. In den 67 örtlichen Hilfswerken werden derzeit 17.270 Kunden betreut. Die Zahl der angestellten Mitarbeiter hat sich in den letzten drei Jahren um 60 Prozent auf 2.434 erhöht, dazu kommen noch 1.859 Tagesmütter, Nachbarschafts- und Jugendhelfer. Das Hilfswerk ist heute die Nummer eins im Bereich der Hauskrankenpflege, der Kinderbetreuung und der Jugendwohlfahrt. Meilensteine der letzten Jahre waren die Umstellung der inneren Organisation zu einem landesweiten modernen Dienstleistungsunternehmen, die Übersiedlung der Landesgeschäftsstelle von Wien nach St.Pölten, die Einführung eines landesweit vernetzten EDV-Systems und eine neue Organisationsstruktur mit fünf regionalen Betrieben.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung