14.05.2001 | 00:00

Europasymposium der NÖ Landesakademie:

NÖ und die Slowakei – Chancen der Zusammenarbeit

Der jetzt schon sichtbare Nutzen sowie die künftigen Chancen und Möglichkeiten einer „grenzenlosen Zusammenarbeit“ zwischen Niederösterreich und der Slowakei werden im Rahmen eines Europasymposiums der NÖ Landesakademie morgen, Dienstag, um 19 Uhr in Schloss Hof aufgezeigt. Prominente Referenten sind der Außenminister der Slowakei, Dr. Eduard Kukan, und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Beispiele grenzüberschreitender Aktivitäten präsentieren Univ.Prof. Dr. Manfred Straube, Leiter der Europa-Studien an der Donau-Universität Krems, Maria Prager, Obfrau der Musikinitiative Niederösterreich – Slowakei, und Dr. Richard Plitzka, Vorsitzender des NÖ Kultursenates.

Gerade für Niederösterreich stellt die Aufnahme des Nachbarlandes Slowakei in die EU eine wichtige Herausforderung dar. Umso wichtiger ist die optimale Vorbereitung auf die neue nachbarschaftliche Beziehung. Neben grenzüberschreitenden Wirtschaftsaktivitäten gilt besonders die Zusammenarbeit in Kultur, Wissenschaft und Bildung als Wegbereiter dafür.

Nähere Informationen: Mag. Michael Urban, Telefon 02742/294-17405, e-mail michael.urban@noe-lak.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung