14.05.2001 | 00:00

13,2 Millionen Schilling Stiftungsleistungen im Vorjahr

Sobotka: Steigerung um 604.444 Schilling

Die im Vorjahr erbrachten Stiftungsleistungen der NÖ Landesregierung bilanzierte heute Finanz-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. „2.382 Einzelstiftungsleistungen im Gesamtwert von 13,2 Millionen Schilling konnte die Stiftungsverwaltung aus den Erträgen der 18 von ihr verwalteten Stiftungen im Vorjahr erbringen. Gegenüber dem Jahr 1999 bedeutet dies eine Steigerung um etwas mehr als eine halbe Million Schilling“, freut sich Sobotka.

„Konkret haben wir 1.417 Einzelstipendien in einem Gesamtausmaß von 7,9 Millionen Schilling und 892 Beihilfen mit insgesamt 4 Millionen Schilling vergeben. Weiters konnten wir im vergangenen Jahr Internatsplätze und Heimfreiplätze für 18 Schüler und 10 Studenten mit 511.000 Schilling finanzieren, der restliche Betrag – eine dreiviertel Million Schilling – entfiel auf Kurfreiplätze“, so Sobotka.

„Besonders hervorzuheben sind dabei die in feierlichem Rahmen verliehenen Leistungsstipendien zu je 20.000 Schilling aus der Windhag’schen Stipendienstiftung für Niederösterreich für besondere Leistungen an 20 niederösterreichische Studenten an den Universitäten, schließlich ist die Windhag-Stipendienstiftung eine der ältesten und bedeutendsten Institutionen dieser Art“, so Sobotka weiter.

„Damit soll“, so Sobotka, „der Bildung und Ausbildung in Niederösterreich im Allgemeinen und der Leistungsbereitschaft junger NiederösterreicherInnen im Besonderen Rechnung getragen werden. Die finanzielle Unterstützung im Rahmen der Windhag’schen Stipendienstiftung soll ein Dank für die erbrachten Leistungen der Studierenden sein, die letztlich wieder der Allgemeinheit zu gute kommen.“

Die Leistungsstipendien wurden erstmals im Studienjahr 1991/92 vergeben. Die gute Ertragslage der Stiftung, die vor allem aus Hausbesitz und einer Forstverwaltung im Waldviertel gespeist wird, ermöglicht seit nunmehr zehn Jahren die Vergabe von Leistungsstipendien.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung