10.05.2001 | 00:00

Offensive für mehr Metallfacharbeiter

VP Neunkirchen will auch EU-Mittel in Bezirk holen

„Bei unseren Betriebsbesuchen mit Agrar-Landesrat Dipl.Ing Josef Plank in Ternitzer Betrieben hat sich herausgestellt, dass besonders im hochpräzisen Metallverarbeitungsbereich akuter Facharbeitermangel vorherrscht. Wir haben uns daher spontan entschlossen, zusammen mit dem ÖAAB-Teilbezirk Neunkirchen, einschlägigen Unternehmen und dem Gemeinnützigen Verein für Aus- und Weiterbildung an der Landesberufsschule Neunkirchen eine Lösung für diese unhaltbare Situation zu erarbeiten. Ziel ist die Schaffung eines speziellen Kursangebotes im Technologiezentrum für Metalltechnik, besonders für die Bereiche von Präzisions- und Steuerungstechnik“, erklärten Landtagsabgeordneter Sepp Prober und der Ternitzer VP-Stadtparteiobmann Franz Fidler.

Wie Prober und Fidler erklärten, sollte in der ersten Umsetzungsphase dieses Projektes ein Tätigkeits- bzw. Anforderungsprofil ausgearbeitet werden, gefolgt von der Erstellung eines Finanzierungsplanes für die Ausbildung.

„Zur Finanzierung ist auch daran gedacht, EU-Mittel aus dem ,Ziel 2 neu‘-Topf anzusprechen und zu lukrieren, wie es bei ähnlichen Kursen für andere Unternehmen bereits erfolgreich praktiziert wurde. „Mit dieser Ausbildungsoffensive wollen wir der traditionellen und hochtechnologisierten Metallbranche in Ternitz einen neuen positiven Innovations- und Imageschub verpassen“, erklärten Prober und Fidler abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung