19.04.2001 | 00:00

„Augenschmaus & Tafelfreuden“

Geschichte des gedeckten Tisches in Schloss Luberegg

Die Ausstellung „Augenschmaus & Tafelfreuden. Die Geschichte des gedeckten Tisches“ in Schloss Luberegg (Marktgemeinde Emmersdorf an der Donau, Bezirk Melk) ist zwar schon seit 10. April offen. Doch morgen, Freitag, 20. April, um 13.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung statt, an der auch Landesrätin Christa Kranzl teilnimmt. Die Schau in Schloss Luberegg ist bis 1. November Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Die Ausstellung zeigt, dass etwa bis in das 18. Jahrhundert mit den Fingern gegessen wurde und dass erst seit rund 250 Jahren zusammenpassende Tafelservice und Essgeräte zu kulinarischen Freuden lockten. Unter den Habsburgern erreichten Küche und Keller in Österreich eine Hochblüte. Anhand von gedeckten Tischen und kleinen Arrangements wird in Schloss Luberegg die Geschichte der Tafel vom Mittelalter bis in die Jetztzeit aufgezeigt.

Zur Ausstellung erschien im Norka-Verlag ein reich illustriertes Buch mit zahlreichen Rezepten aus den einzelnen Epochen. Verfasserin ist die Ausstellungsgestalterin Dr. Ingrid Haslinger, Kuratorin in der ehemaligen Hofsilber- und Tafelkammer in Wien.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung